Hochzeitsplaner plaudern aus dem Nähkästchen - Geheimtipps zur Hochzeitsplanung

  • Foto: TALI Photography
  • Foto: TALI Photography
  • Foto: TALI Photography
  • Foto: TALI Photography
    • Foto: Lars Hammesfahr Photography
    • Foto: TALI Photography
    • Foto: Lars Hammesfahr Photography
    • Foto: TALI Photography
    • Foto: TALI Photography
    • Foto: TALI Photography
    •  Foto Gloria Schwan Photography
    • Foto: TALI Photography
    • Foto: Lars Hammesfahr Photography
    •  Foto: George Natis
    • Foto: TALI Photography
    • Foto: Chris Yeo Photography
    • Foto: Ashley Ludaescher Photography
    • Fotos: Petra Hennemann - Schokolinse
    •  Foto: Hanna Witte
    •  Foto: Roland Michels
    • Foto: Shutterstock
  • more 24+

Es gibt einige wenige Dinge im Leben, die wir in der Regel nur einmal bzw. nur wenige Male tun: zum Beispiel heiraten, ein Haus bauen, ein Kind bekommen. Beim Haus planen und bauen hilft uns ein Architekt, unseren Kindern hilft eine Hebamme auf die Welt und unsere Hochzeit? Viele Brautpaare wagen sich alleine an das Abenteuer „Hochzeitsplanung“ heran und das, obwohl es doch Profis hierzu gibt: Hochzeitsplaner!

Hochzeitsplaner helfen dem Brautpaar von A-Z bei der Hochzeitsplanung und stehen Brautpaar und Hochzeitsgästen am Tag der Tage zur Seite. Wir haben Hochzeitsplaner aus ganz Deutschland kontaktiert und sie gebeten, unseren Lesern ihre ganz persönlichen Geheimtipps zu verraten! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und Inspiration für Ihre Hochzeitsplanung!

1. Agentur Traumhochzeit: Das Wichtigste ist, dass die Hochzeit dem Brautpaar gefällt. Um eine wahre Traumhochzeit feiern zu können, müssen sich Braut und Bräutigam frei von allen Erwartungen der Gäste machen. Wichtiger Tipp: Das Brautpaar sollte am Hochzeitstag nicht auf den Zeremonienmeister vor Ort verzichten, selbst wenn die Hochzeit selbst geplant wurde. Der Zeremonienmeister koordiniert die Dienstleister, ist Ansprechpartner für die Gäste und sorgt für einen reibungslosen Ablauf. So kann das Brautpaar den Hochzeitstag in vollen Zügen genießen.

2. Anna Brinkmann von Anna Brinkmann  Weddingdesign: Was sind die wichtigsten Faktoren für eine perfekte Hochzeit? Ein tolles Dinner? Gute Musik? Ein entspanntes Brautpaar? Alles entscheidende Punkte, doch an erster Stelle steht für mich eine tolle Stimmung und diese wird maßgeblich bestimmt durch Ihre Gäste. Hochzeitsgäste sind meist entspannter, wenn sie dem Alltagsstress entfliehen können und die Hochzeit mit einem kleinen Kurzurlaub verbinden. Ich habe oft diese tolle, ganz eigene Stimmung miterlebt, wenn zum Beispiel die Hochzeit auf einem Landgut, einem Herrenhaus oder auf Sylt stattfindet und alle Gäste angereist sind und dort übernachten. Begrüßen Sie Ihre Gäste zum Start ins Hochzeitswochenende mit einem Get Together. Am Hochzeitstag können sich Ihre Gäste nach einem ausgiebigen Frühstück in aller Ruhe fertig machen und im Anschluss an die Feier vor Ort und Stelle direkt ins Bett fallen. Besonders praktisch für Hochzeitsgesellschaften mit vielen Kindern. Der gemeinsame Brunch auf der Sonnenterrasse zum Abschluss der Hochzeitsfeierlichkeiten wird Ihren Gästen sicherlich in schöner Erinnerung bleiben.

3. Josephine Gabert von Beautiful Occasions: Egal wie groß oder klein das Budget auch ist, ob ihr euch eine komplette Planung leisten könnt oder möchtet, so empfehlen wir euch zumindest für die Beratung vorab oder für den Tag der Hochzeit einen Hochzeitsplaner zur Hilfe zu engagieren. Ein guter Hochzeitsplaner hat schon viele Hochzeiten erlebt, er fungiert nicht nur als Ansprechpartner während des Hochzeitsfestes und übernimmt die Organisation vor Ort, kümmert sich um den Auf- und Abbau, nimmt die Geschenke entgegen und steht den Gästen bei Fragen Antwort, sondern kann auch, wenn etwas schief gehen sollte, sicher schnell helfen.

4. Braut Concierge: Von Geld zu reden ist zwar nicht sexy, aber notwendig – schließlich erstreckt sich die Planung einer Hochzeit oft über Wochen und Monate, da fällt es leicht das Budget aus dem Auge zu verlieren! Meinen Paaren rate ich gerne zu der Eröffnung eines eigenen Kontos oder Unterkontos (falls die Bank es erlaubt) um die Ausgaben für die Hochzeit besser im Blick zu behalten. Wenn man das Konto mit einer zugehörigen Kreditkarte mit attraktiven Punkte-Programm kombiniert, kann das man außerdem nicht nur tolle Shopping Deals nutzen sondern auch jede Menge Punkte sammeln. Die Punkte könnt ihr dann für ein Upgrade eurer Flitterwochen verwenden!

5. Bianca Siegl von BS – Hochzeitsevents: Die Hochzeitstorte erst servieren, wenn bereits fleißig getanzt wurde, denn dann hat so mancher Gast schon wieder Appetit auf einen kleinen Snack und gönnt sich gern eine Pause. Eine tolle Alternative wäre auch die Hochzeitstorte zum Sektempfang und dazu Kaffee zu servieren. Vorteil: Die Gäste haben meistens nach der Trauung Hunger und würden sich womöglich über ein kleines Stück Kuchen freuen. Sie planen ein Höhenfeuerwerk oder Barockfeuerwerk? Eure Gäste kennen große Höhenfeuerwerke von Großveranstaltungen und ziehen womöglich vergleiche zu Eurem. Der Tipp: Ein Barockfeuerwerk benötigt weniger Platz und Eure Gäste können ganz nah am Geschehen sein. Gleichzeitig schafft es eine tolle Atmosphäre und macht das Feuerwerk zu etwas ganz besonderen.

6. Svenja Schirk von Freakin’ Fine Weddings: Lohnt sich eine Getränkepauschale? Das kann man ganz einfach herausfinden! Lasst euch eine normale Getränkekarte des Dienstleisters geben und seht euch die Einzelpreise an. Sucht euch die Getränke aus, die ihr gerne anbieten möchtet. Teilt nun den Preis der Pauschale durch den durchschnittlichen Getränkepreis und ihr könnt sehen, wie viele Gläser ein Gast trinken müsste. Kostet ein Glas Wein bereits 5,- EUR? Dann könnte die Pauschale Geld sparen. Weitere wichtige Faktoren sind zum Beispiel, ob eure Gesellschaft besonders trinkfreudig ist, euer Hochzeitstag voraussichtlich ein heißer Tag wird und natürlich, wie lange ihr feiern möchtet. Bevor ihr euch für eine Pauschale entscheidet, prüft sorgfältig, welche Getränke darin enthalten sind, und bis wie viel Uhr diese gilt.

7. Asja Ohr von I wed you & more: Ich habe viele Paare, die sich zum einen zwar eine einzigartige Hochzeit wünschen sich aber trotzdem nicht von den üblichen Traditionen oder auch aktuellen Trends lösen können. Für ein individuelles und gelungenes Fest finde ich es aber besonders wichtig, dass die Hochzeit die Persönlichkeit des Paares wiederspiegelt. Es gibt unendlich viele Arten eine Hochzeit einzigartig zu gestalten, aber zunächst müssen Sie sich fragen, wer und wie sind wir – modern? klassisch? vielseitig ? traditionell ? Überlegen Sie, welches Essen Sie mögen, Geschichten zu Ihrer Beziehung, wo Sie sich getroffen haben, welche Hobbys Sie haben usw. Fragen Sie Ihre Freunde, wie diese Sie wahrnehmen, oft haben andere Menschen ein ganz klares Bild, dass Sie überraschen könnte. All diesen Informationen müssen Sie jedoch nicht in jedem noch so kleinen Detail umsetzen. Es geht vielmehr darum zu erkennen, was zu Ihnen passt und in welchen Bereichen Sie etwas anders machen möchten als andere und sich darauf zu konzentrieren. Verändern Sie den klassischen Ablauf, so dass Sie sich damit wohl fühlen, integrieren Sie Ihr Lieblingsessen, lassen Sie die Torte weg oder den ersten gemeinsamen Tanz, wenn Ihnen diese Dinge nicht liegen, und überlegen Sie, womit Sie Ihr Gäste überraschen und so Ihre Hochzeit unvergesslich machen können. Trauen Sie sich einfach, planen Sie Ihre Hochzeit so, wie Sie es sich vorstellen und nicht so wie Sie denken, dass man es von Ihnen erwartet.

8. Ulrich Knieknecht von JaSager Berlin: Wir empfehlen den Paaren immer, sich genau zu überlegen, wie ihr großer Tag aussehen soll. Das ist auch wichtig für die Budgetplanung, denn oft träumen die Paare von Feuerwerk, Oldtimer und 5-Gang-Menü und das alles in einer Schlosslocation direkt am See. Wenn sie dann hören, was das alles kostet, sind sie erstmal ein wenig geschockt. Lieber sollte das Brautpaar vorher Prioritäten setzen und sich überlegen, was ihnen selbst am wichtigsten ist. Für die einen ist es das Essen, andere wollen einfach eine tolle Party, und wieder andere halten die ganze Hochzeit eher klein und fahren dafür in die perfekten Flitterwochen. Das ist jedem selbst überlassen, aber natürlich können wir als Hochzeitsplaner beratend zur Seite stehen und auch bei der Hochzeitsplanung das Budget im Auge behalten. Dafür sind wir ja da.

9. Kathrin Otzmann von Kola Weddingz: Das Paar sollte sich zu Beginn Gedanken machen, wie es seine Feier gestalten möchte. Nicht selten erleben wir beim ersten Gespräch, dass sich das Paar über die Art und den Stil seiner Feier nicht einig ist. Es ist wichtig, dass man als Paar von Anfang an über die eigenen Erwartungen spricht und sich auch bewusst ist, was der Partner will und was nicht. Nur so kann ein Konzept entstehen, das beide Erwartungshaltungen miteinander verknüpft. Ein weiterer Punkt ist das Budget. Damit hier keine Frustration entsteht, sollte klar am Anfang ein Budget gesetzt werden und jeder sollte zwei Punkte nennen, die ihm/ihr besonders wichtig sind. So entstehen dann Prioritäten, für die ein Großteil des Budgets eingesetzt werden kann und es ist klar ersichtlich, welche Punkte nicht im Vordergrund stehen und für welche somit wenig Geld ausgegeben wird.

10. Marco Fuß von Ihr Hochzeitsplaner Berlin: Ich wünsche allen zukünftigen Paaren mehr Mut bei ihrer Hochzeit mal etwas anderes zu wagen. Weg von den bunten Papierpompoms, Candybars, Luftballons und allen vorgefertigten Dekorationen, die man in Onlineshops findet. Das erinnert alles mehr an Kindergeburtstag oder Babyshower. Die rosaroten Traumhochzeiten und Vintagehochzeiten sind überholt. Es wird höchste Zeit für etwas Neues. Mehr Kreativität. Mehr Klasse. Und mehr Qualität. Ich möchte mehr ungewöhnliche Farb- und Blumenkombinationen sehen. Paare und Gäste sollen die Hochzeit als besonderes und einmaliges Erlebnis wahrnehmen. Peinliche Spiele werden ja schon länger auf Hochzeiten von Paaren verboten aber nicht auf Kosten des Humors oder der Unterhaltung. Warum nicht mal ein Improvisationthater engagieren? Lachen bringt die Gäste zusammen. Unbedingt Live-Musik zur freien Trauung und Sektempfang. Oder eine tolle Band am Abend. Fotos sind ein Muss aber Filme werden für mich und meine Kunden immer wichtiger – Ich sage absichtlich Film. Kein Video. Es gibt wahnsinnig viele junge talentierte neue Filmemacher. Heiraten im Ausland wird immer populärer. Liebe, Freunde, Familie und Urlaub zusammen ist eine Erfolgsgarantie für Hochzeiten. Meine Fazit: Macht es anders. Instagram und Pinterest kann jeder. Euer Fest sollte euch widerspiegeln und nicht die anderen kopieren. Oder einen kreativen Hochzeitsplaner engagieren.

11. Merle Weddings: Mein Tipp für alle Brautpaare: Je früher ihr anfangt eure Hochzeit zu planen, desto entspannter ist die Zeit bis zu eurem großen Tag. Aus mehreren Gründen macht es Sinn sich 14-16 Monate für die Hochzeitsplanung Zeit zu nehmen. Bei den Locations habt ihr meistens noch eine große Auswahl an freien Termin und könnt euch so euren Wunschtermin sichern. Das gleiche gilt aber auch für eure favorisierten Dienstleister. Umso früher ihr mit der Suche beginnt, desto wahrscheinlicher ist es, dass euer präferierter Fotograf, Stylist oder Trauredner noch Zeit hat. Ich wünsche allen eine tolle Zeit während der Hochzeitsplanung und ganz viel Spaß!

12. Sonja Neubert vom Trauwerk: Es ist so wunderbar, wenn man die Hochzeit nicht nur an einem Tag feiert, sondern schon am Vorabend mit einem “Get Together” startet und dann am nächsten Tag die Hochzeit zelebriert. Meistens kommt hierzu nur ca. die Hälfte der Gäste und so ist es eine willkommene Gelegenheit für die Gäste, sich schon mal kennenzulernen. Am nächsten Tag startet dann nicht nur Ihr, sondern auch die Gäste ganz entspannt in Euren Hochzeitstag. Übrigens ist es auch schön, am ersten Tag die standesamtliche Trauung im engeren Kreis  und am zweiten die kirchliche oder freie Trauung mit allen Gästen zu feiern. Und keine Angst, bei der richtigen Location kommt ganz sicher keine Langeweile auf. Ob man gemütlich auf einem Gut in der Sonne sitzt oder in einem Hotel am See das Wellness Angebot nutzt, während das Brautpaar sich für den großen Tag vorbereitet – die Gäste sind meist dankbar für eine schöne Auszeit vom Alltag.

13. Katrin Glaser von Sagt ja: Geht es doch mal anders an: think different! Vielleicht findet Ihr ein mietbares, noch nicht genutztes Loft am Hafen, bei einem Sonntagsspaziergang einen Scheune samt grüner Wiese oder ein cooles Fotostudio, das für eine kleinere Gesellschaft passend wäre. Sie brauchen einen Plan B für die freie Trauung bei Regen? Dann fragt doch mal in einem alten Kino, einer Galerie oder einem Club, Locations die erst abends öffnen, an, ob sie Euch für die Trauung am Nachmittag zu einem bezahlbaren Tarif eine Räumlichkeit zur Verfügung stellen. Es müssen nicht immer unbedingt die bekannten Locations sein, die Eurer Hochzeit einen schönen Rahmen geben, auch so könnt auch Ihr wunderschön und überraschend anders heiraten.

14. Maria von Stiletto Weddings: Das Netz ist voller Inspirationen und Ideen für Hochzeiten. Trends gaukeln Brautpaaren vor, dass es „Must Haves“ gibt. Lasst Euch nicht „ablenken“. Es geht um Euch, um Eure Liebe und diesen wichtigen Schritt in Eurem Leben. Feiert so wie Ihr es Euch vorstellt. Nutzt das Netz ruhig als Inspirationsquelle, aber verliert dabei nicht Euch selbst, Eure Wünsche und Euren eigenen Geschmack aus den Augen. Denn die meisten Brautpaare wollen letztlich ein authentisches Fest und kein durchgestyltes Event.

15. Wedding Planer Bettina Ponzio: Das Brautpaar sollte locker an die Planung herangehen, sie sollen also Freude bei der Planung ihres großen Tages haben. Vor allem am Hochzeitstag sollten Sie jede Sekunde genießen. Deshalb kann ich das Hinzuziehen eines Weddingplanners immer nur empfehlen. Weiterhin sind wichtige Dienstleister frühzeitig zu buchen. Insbesondere attraktive Locations sind 12 – 15 Monate im Voraus ausgebucht, aber auch der Fotograf oder die Wunschband. Brautpaaren, die ohne Weddingplanner arbeiten, würde ich die Aufstellung eines genauen Ablaufplanes ans Herz legen. Während der Planungsphase, aber auch am Hochzeitstag selbst. Damit am Hochzeitstag nichts schief läuft.

Nun kennen Sie die Tipps der Hochzeitsplaner und können diese hilfreichen Ratschläge bei Ihrer Hochzeitsplanung berücksichtigen oder sich direkt bei einem unserer Profis melden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Weddingplannern und wünschen Ihnen eine wundervolle Zeit, in der Sie Ihre Hochzeit organisieren und die Vorfreude genießen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie Sie Ihr Hochzeitsbudget richtig kalkulieren – 5 Dinge die Sie bei der Budgetplanung bedenken sollten

Wie man eine Hochzeit in 12 Monaten organisiert – der Weg vom Antrag bis zum Traualtar

15 wichtige Fragen, die Sie bei der Suche nach der perfekten Hochzeitslocation stellen sollten!

*Die Reihenfolge ist kein Ranking, sondern willkürlich entstanden.

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

35 Entdecken Sie diese 35 Brautkleider mit Taschen! Ein originelles Brautstyling mit dem gewissen Etwas
Entdecken Sie diese 35 Brautkleider mit Taschen! Ein originelles Brautstyling mit dem gewissen Etwas
Mit dem besonderen Etwas zum Traualtar: Brautkleider mit Taschen! Entdecken Sie diese 35 raffinierten Designs …
30 Livné White 2019: Die ideale Kollektion für alle Bräute, die auf der Suche nach dem etwas anderen Brautkleid sind
Livné White 2019: Die ideale Kollektion für alle Bräute, die auf der Suche nach dem etwas anderen Brautkleid sind
Eine Kollektion für Bräute, die alles wagen und an ihrem Hochzeitstag anders sein wollen. Entdecken Sie die Hochzeitskleider Alon Livné White!
42 Kleine Kuchen für den großen Tag – Cupcakes zur Hochzeit
Kleine Kuchen für den großen Tag – Cupcakes zur Hochzeit
Cupcakes statt Hochzeitstorte. Wir wissen was den leckersten Cupcake ausmacht – lassen Sie sich inspirieren!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 weiteren Ländern! Mehr Infos