Wie finden wir die richtige Hochzeitstorte? Tipps und Trends für Ihre Hochzeit!

Wissen Sie schon, wo Sie mit der Suche anfangen werden, um Ihre Hochzeitstorte zu finden? Nein? Kein Problem, wir haben bei der Expertin Sandra Kindsmüller, der kreativen Tortenqueen von Baking Mum, nachgefragt, wie Brautpaare ihre Traumtorte finden und als erfahrene Tortendekorateurin weiß sie genau, auf was es ankommt:

Naschwerk und Co.
Credits: Naschwerk und Co., Foto: Rebecca Conte

Sie suchen eine Torte für Ihre Traumhochzeit, super, dann sollten Sie zunächst einmal die verschiedenen Trends in Sachen Hochzeitstorten ansehen! Die Tendenz weiterhin zu ganz individuell gestalteten Torten, die sich direkt auf das Brautpaar persönlich beziehen. Sei es auf den Ort des Kennenlernens, die Lieblingsblumen der Braut oder gar ein mit Hand modelliertes Brautpaar, das dem richtigen Brautpaar ähnelt.

Madame Miammiam
Credits: Madame Miammiam

Spätestens seit der Fernsehsendung “Das große Backen” sind außerdem die Fondanttorten schwer angesagt. Diese kann man sehr individuell gestalten, da sich die Masse beliebig einfärben oder bemalen lässt. Somit sind der Kreativität des Tortenkünstlers und der Fantasie des Brautpaares fast keine Grenzen gesetzt.

Weiterhin sind Mottohochzeiten sehr  hip. Beispielsweise kreierte ich einmal eine Hochzeitstorte für eine Steampunkhochzeit. Ich setzte den Wunsch der Braut komplett um, das heißt: viele Zahnrädern, Zylinder und einem Zeppelin, Steampunk pur!

Nadia Meli
Foto: Nadia Meli

Wer im Hochsommer vorhat zu heiraten, kommt um eine schöne Vintage-Torte mit vielen selbst gemachten Zuckerblüten nicht herum. Die Farben bei Vintage sind meist sehr hell , eher in Pastelltönen gehalten und die gesamten Torten sehen sehr harmonisch aus. Oft sind bei diesen Torten als Randverzierungen feine Perlen aus Blütenpaste in weich schimmernden Gold- oder Silbertönen angebracht. Diese Vintage-Torten sind auch mit tollen Spitzenprägungen versehen und sehen deshalb auch sehr romantisch aus.

Naschwerk und Co.
Credits: Naschwerk und Co., Foto: Rebecca Conte

Aus den USA  kam der Trend  der Tupsy Turvy Torten. Das sind schräg gestapelte und geschnitze Torten, die beim Design eher etwas knalliger um die Ecke kommen. Jede einzelne Etage hat dort ein anderes Muster. Ob Punkte, Streifen oder Zickzack, alles ist erlaubt. Diese Tortenart wird  gerne mit einem Sweet Table kombiniert. Sweet Tables sind eine kleine, aber feine Auswahl verschiedener kleiner Gebäckteile wie z.B. Cup Cakes, Cake Pops , Macarons und Petit Four, welche dann alle passend zur Hochzeitstorte verziert werden.

tigertörtchen Café
Credits: tigertörtchen Café, Foto: Dani Rodriguez

Sehr angesagt in der Hochzeitssaison sind Monogramme auf dem obersten Stockwerk der Hochzeitstorte. Diese werden meist aus Blütenpaste mit der Hand ausgeschnitten und nach der Trocknungszeit kurz vor dem Anschnitt auf die Torte gesteckt. Oder kleinere Namenschilder mit den Vornamen der Braut und des Bräutigams, die dann  auf der Frontseite der Torte angebracht werden.

Dilekerei
Credits: Dilekerei

Man hat aber auch noch die Möglichkeit, die Beschriftung von Vornamen und Hochzeitsdatum auf das Cakeboard (Kuchenplatte, die auch individuell passend zur Torte gestaltet werden kann ) zu verschieben, wenn man auf der Torte keine Beschriftung möchte.

Wenn man sich für ein Tortendesign entschieden hat , kann man beim Konditor seines Vertrauens nachfragen, ob er so etwas anbietet. Hierbei muss erwähnt werden, dass nicht viele Konditoren mit Fondant arbeiten und auch selten so aufwendige 3D-Torten oder Torten mit individuell gestalteten Zuckerblüten machen. Falls man dort keinen Erfolg hat, ist das Internet sehr nützlich. Dort tummeln sich viele Tortenkünstler/Tortendesigner, die auf die individuellen Wünsche des Brautpaares eingehen.

Kreativ Wedding
Foto: Kreativ Wedding

Meist läuft dann die Vorabsprache komplett über Facebook, E-Mail  oder Telefonate ab – und dann kann auch schon bestellt werden. Meist wird daraufhin ein Termin zur Verkostung der gewünschten Tortenfüllungen vereinbart. Denn die Tortenfüllung kann auch ganz nach den Wünschen des Paares zusammengestellt werden. Bei mehrstöckigen Torten kann jedes Stockwerk in einer anderen Geschmacksrichtung gefüllt werden.

Ob mit Schokolade, Vanille, Nougat oder eine Fruchtfüllung, alles kann man in die Planung der perfekten Hochzeitstorte integrieren. Man sollte bei all der Planung nicht vergessen, rechtzeitig mit dem Tortendesigner in Kontakt zu treten. Eine Vorlaufzeit von 6 bis 8 Wochen ist notwendig, je nach Art des Tortendesign. Es ist mit viel Zeit und Aufwand verbunden, Zuckerblüten und Figuren zu fertigen.

Zuckermonarchie
Credits: Zuckermonarchie, Foto: Fabijan Vuksic

Und wie sieht nun die Preiskalkulation im Hinblick auf die Hochzeitstorte aus? Solche Unikate von Hochzeitstorten sind natürlich nicht mit herkömmlichen Torten zu vergleichen. Oft sitzt der Tortendekorateur schon einige Stunden an der Blütendekoration. Diese werden Schritt für Schritt hergestellt, gebunden, koloriert und bedampft. Ebenso verhält es sich mit handmodellierten Figuren auf der Hochzeitstorte. Man muss immer Trocknungszeiten mit einplanen, da der Modellierfondant erst aushärten muss, bevor eine Figur komplett fertiggestellt werden kann. Der Preis der gesamten Torte richtet sich auch nach der Größe und für wie viele Personen sie sein soll. Lange Rede, kurzer Sinn: Bei solchen individuellen Torten kann man sich auf einen Preis pro Stück Kuchen ab ca. 5 Euro einstellen.

Pâtisserie-M
Credits: Pâtisserie-M, Foto: Fräulein Klick Photography

Da es immer mehr Allergiker und Menschen mit verschiedenen Intoleranzen gibt, stellen sich immer mehr Konditoren und Bäcker auf die Gegebenheiten ein. Glutenfreie Torten zu backen ist möglich, aber da lässt leider das Geschmackserlebnis und die Auswahl der Füllungen noch sehr zu wünschen übrig. Glutenallergiker sich direkt bei einer Spezialbäcker informieren , die sich auf glutenfreies Backen festgelegt hat. Bei laktosefreien Torten ist es etwas leichter, da die Auswahl an Sojaprodukten mittlerweile sehr zugenommen hat. Die Ergebnisse von laktosefeien Torten sind bei weitem schmackhafter als noch vor 10 Jahren. Auf Fruktose kann man in diesen Zeiten auch schon gut verzichten, obwohl man dort mit den Tortenfüllungen schon eher eingeschränkt ist.

Bei Brautpaaren, bei denen selbst oder bei Ihren Gästen eine Intoleranz bekannt ist, sollte man auf Sweet Tables oder kleine feine Desserts zurückgreifen. Da hat man die Vielfalt, bei der man auf sämtliche Vorlieben oder Allergien oder Intoleranz eingehen kann, weil man jede Gebäckart  unterschiedlich gestalten kann. Also wie man sieht, kann man jeden auf seiner Hochzeit glücklich machen, ohne das jemand auf etwas verzichten muss.

Pâtisserie Sarina
Credits: Pâtisserie Sarina, Foto: Mister & Misses Do

Wir bedanken uns sehr bei Sandra Kindsmüller von Baking Mum für diesen informativen Beitrag rund um das Thema Hochzeitstorten und hoffen, dass Sie nun auf den richtigen Weg zur Traumtorte kommen! Lesen Sie mehr zum Thema Hochzeitstorten in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin!

Kontaktieren Sie Unternehmen, die in diesem Artikel erwähnt wurden:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos