Wann macht ein Ehevertrag Sinn?

Der Vertrag der Ehe, Foto_pixelio.de

Ganz bestimmt denkt man schönsten Tag im Leben, bei der eigenen Hochzeit, nicht an Trennung. Doch trotzdem sollte man sich vor dem finanziellen Absturz nach der Ehe schützen. Wenn kein Ehevertrag besteht, ist die Aufteilung des Zugewinns halbe / halbe.

Es gilt der gesetzliche Güterstand mit Zugewinnausgleich – das eingebrachte Vermögen von Mann und Frau bleibt dabei getrennt und keiner haftet für die Schulden des anderen. Erst bei der Scheidung wird es abgerechnet – es wird ermittelt, um wie viel das Vermögen in der Ehe gewachsen ist und der Zuwachs wird geteilt. Auch bei den gesetzlichen Rentenansprüchen wird halbe gemacht. Das ist ideal für Paare mit Kindern, denn wer erzieht und nichts verdient, hat dabei keinen Nachteil.

Muster Ehevertrag von formblitz.de
Muster Ehevertrag von formblitz.de

Ein Ehevertrag mit Gütertrennung gelingt, wenn man durch Gütertrennung Mein und Dein vertraglich abgrenzen will. Im Fall einer Scheidung behält jeder Partner nicht nur das Vermögen, welches er in die Ehe eingebracht hat, sondern auch das, was er in der Ehe dazu gewonnen hat. Es gibt keinen Zugewinnausgleich. Gütertrennung ist sinnvoll, wenn einer der Partner die Schulden in die Ehe bringt. In dem Fall würde derjenige, der im gemeinsamen Haushalt Vermögen aufbaut im Fall der Trennung ohne Vertrag noch die Hälfte abgeben müssen. Auch ist die Gütertrennung für kinderlose Doppelverdiener empfohlen, die bei der Scheidung dastehen wollen, als wären sie nie verheiratet. Die normale Gütertrennung hat einen Nachteil: Im Todesfall muss der Hinterbliebene viele Erbschaftssteuer zahlen und vielleicht entfällt sogar der Anspruch auf den Rentenanteil des Verstorbenen. Da ist ein Vertrag mit modifiziertem Güterstand hilfreich, denn so kann man die individuelle Regelung durchziehen.

Es gibt bereits viele Muster-Eheverträge im Internet, um jedoch ganz sicher zu gehen, empfehlen wir Ihnen, Ihre ganz persönliche Situation von einem Experten einschätzen zu lassen und den Vertrag dann notariell beglaubigen zu lassen.

Werden Sie auch einen Ehevertrag abschliessen? Dann freuen wir uns über Ihren Kommentar unter diesem Artikel. Wenn Sie den einen oder anderen Tipp zum Thema Ehevertrag haben, teilen Sie diese doch mit anderen Bräuten in unserem Zankyou Hochzeitsforum!

Gratis Hochzeitshomepage erstellen!