Stoff-, Satin-, Papierblumen und Perlen: Der Brautstrauß als Accessoires

Das wichtigste Accessoire: Der Brautstrauß, Foto: Instantánea & Tomaprimera

Immer mehr Bräute entscheiden sich für einen individuellen Brautstrauß. Mit Bouqets aus Stoff-, Satin-, Papierblumen und Perlen zeigen sie am schönsten Tag des Lebens Kreativität und Persönlichkeit. Und das Beste: Der schicke Brautstrauß kann als fantasievolles Erinnerungsstück aufgehoben werden.

Ihre Hochzeit steht kurz bevor, doch Sie haben noch nicht den passenden Braustrauß? Echte Blumen sind Ihnen zu gewöhnlich, zu langweilig? Dann entscheiden Sie sich für einen Brautstrauß aus Accessoires. Dieser gibt nicht nur traditionelle Brautkleidern eine ganz individuelle Note. Auch für moderne und ausgefallene Hochzeiten ist ein solches Bouqet ideal. Wenn Sie nicht gänzlich auf Blumen verzichten möchten, können Sie sich für eine Variante mit Blüten, Perlen, Broschen und anderen hübschen Accessoires entscheiden. Zu kaufen gibt es die alternativen Bouqets im Handel oder in Online-Shops. Wenn Sie nicht den passenden Strauß finden, basteln Sie doch einfach selber einen.

Brautstrauß aus Stoff- und Satinblumen

Satin-Blumen als Alternative, Foto: Harmony Loves

Prächtige, blühende Blumen galten früher als großer Luxus, den sich nur der Adel und die gut betuchte bürgerliche Oberschicht am Tag der Hochzeit leisten konnte. Die weniger reichen Brautleute mussten mit Stroh- und Stoffblumen vorlieb nehmen. Heute werden zwar immer noch mehr Brausträuße mit echten als mit künstlichen Blumen verkauft, aber die Anhängerschar von Stoff- und Satinblumen wächst. Nicht verwunderlich, haben sie doch viele Vorteile: Sie sind ideal für Allergiker geeignet und eine ewige Erinnerung an die Hochzeit, da sie nicht verwelken. Zudem sind Bräute bei der Auswahl nicht an Blumen der Saison gebunden. In Kombination mit glitzernden Broschen glänzen Sie mit der Braut um die Wette.

Fantasievolle Papierblumen

Neben den Blumen aus Stoff, sind auch Papierblumen immer gefragter. Hübsch anzusehen sind zum Beispiel Brautsträuße aus Origami-Blumen oder Papier-Ranunkeln. Fast jede Blüte ist in Papierform nachzumachen. Tipp: Haben Sie sich über eine Zeitungsannonce kennengelernt, ein besonders Buch, dass sie beide verbindet, oder lieben Sie dasselbe Musikstück? Dann nehmen Sie doch einige Blätter aus der Zeitung, dem Buch oder der Noten-Partitur und tragen Sie diese in Blütenform bei sich. Das ist eine sehr persönliche und zudem günstige Braustrauß-Wahl. Aber Vorsicht: Bei Papiersträußen müssen Sie – im Gegensatz zu Stoff- und Satinsträußen – aufpassen, dass diese nicht nass werden.

Perlen – Glanz und Glamour

Perlen als zauberhafte Verzierung, Foto: NinaHintringerPhotography 040

Sie lieben es ausgefallen und glamourös? Dann ist ein glanzvoller Perlenstrauß die richtige Wahl für Sie. In den Farben Weiß, Creme oder Champagner wirkt er sehr feminin und elegant. Die Perlen werden hierbei entweder einzeln auf goldenen oder silbernen Stahldrähten befestigt oder in Blumenform angeordnet. Mit Schleifen, Broschen oder Rossetten aus Chiffon wird er je nach Vorliebe dekorativ aufgepeppt.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Mehr Infos

Kommentare (1)

kuntz91
23/09/2014

nette Idee!

Antwort

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos