Perfektes Braut Make-up leicht gemacht: Lernen Sie in 5 Schritten sich selber zu schminken!

Sorgen Sie mit dem richtigen Make-up am Tag Ihrer Hochzeit für eine romantische Ausstrahlung. Foto: Katja Schünemann von www.ks-weddings.de
Sorgen Sie mit dem richtigen Make-up am Tag Ihrer Hochzeit für eine romantische Ausstrahlung. Foto: Katja Schünemann von www.ks-weddings.de

Der Hochzeitstag ist der schönste Tag im Leben einer Frau und an diesem Tag möchte man schön und attraktiv sein. Aber wenn man an das Braut Make-up denkt, kommen oft Zweifel auf, ob das überhaupt alleine zu bewerkstelligen ist. Aber ein Braut Make-up ist gar nicht so schwer. Allerdings sollte man vorab ein paar Dinge beachten. Die Farbwahl muss stimmen, es muss zum Typ der Braut und zum Brautkleid passen, es sollte korrekt aufgetragen werden und nie aufdringlich, grell oder bunt sein und eher die Zartheit und Weiblichkeit der Frau betonen.

Auf einer Hochzeit wird gelacht, geweint, getanzt und manchmal auch geschwitzt. Außerdem ist man an diesem Tag besonders aufgeregt und so manches Braut Make-up hat sich im Laufe des Tages in Wohlgefallen aufgelöst, wenn es nicht richtig aufgetragen wurde.

 Ein elfenbeinfarbener Highlighter unter die Brauen gesetzt und danach auf das bewegliche Lid ein dunkleres Beige, so liegt man immer richtig. Foto: Katja Schünemann von www.ks-weddings.de
Ein elfenbeinfarbener Highlighter unter die Brauen gesetzt und danach auf das bewegliche Lid ein dunkleres Beige, so liegt man immer richtig. Foto: Katja Schünemann von www.ks-weddings.de

Schritt 1: Für diesen Tag ist eine gut haltbare Fondation wichtig. Nach der Tagescreme wartet man am besten fünf Minuten, um sie aufzutragen. Empfohlen wird entweder eine Grundierung für Mischhaut, sie ist nicht ölhaltig und übersteht auch Hitze gut. Man kann sie mit den Händen oder einem Schwämmchen auftragen. Danach immer hautfarbenen losen Puder über das Gesicht stäuben, das Make-up wird dadurch haltbarer. Noch besser als eine normale Fondation ist ein gut deckendes Puder Make-up. Es verwischt nicht und bleibt auch bei größter Hitze noch auf der Haut.

Schritt 2: Nach der Fondation sorgt ein Rouge in bräunlichem Rosé für Frische und Akzente. Diese Farbe steht wirklich jeder Frau.

Schritt 3: Danach kommt der Lidschatten, er macht die Augen größer und strahlender. Ein elfenbeinfarbener Highlighter unter die Brauen gesetzt und danach auf das bewegliche Lid ein dunkleres Beige, so liegt man immer richtig. Dunkle Farben oder gar Smokey Eyes haben bei einem Braut-Make-up nichts verloren. Schließlich möchte man an diesem Tag nicht als Femme fatale auftreten, sondern eine gewisse Romantik ausstrahlen.

Schritt 4: Am Schluss in die Lidfalte ein sehr dunkles Braun, aber bitte nur, um den Augen Tiefe zu geben. Schaut man in den Spiegel, sollte diese Farbe über dem beweglichen Lid noch etwas zu sehen sein. Danach verwischen. Wer möchte, kann seine Augenbrauen noch mit Augenbrauenpuder in Form pudern, wenn die Brauen nicht perfekt sind. Ein Kajal in schwarz oder braun auf dem Ober- und Unterlid und danach etwas Wimperntusche machen das Auge noch größer.

Schritt 5: Ganz zum Schluss sollte man den Mund betonen. Bitte keine dunklen Farben wie braun oder weinrot. Sie machen das Gesicht hart und müde. Ein schönes Braunrosa passt immer und ist nicht zu aufdringlich. Mit Lipliner die Lippenform vorzeichnen, danach den Lippenstift auftragen. Damit der Lippenstift haltbar wird, kurz ein Kleenex auf den geschminkten Mund pressen, etwas Puder drüber stäuben, nochmals Kleenex drauf, am Schluss nochmals mit Lippenstift nachziehen. Wer möchte, kann noch einen Hauch Lipgloss in Rosé mit Schimmerpartikeln darübergeben. Voilà – so übersteht man auch die größten Turbulenzen an diesem Tag!

Ein Kajal in schwarz oder braun auf dem Ober- und Unterlid und danach etwas Wimperntusche machen das Auge noch größer. Foto: Katja Schünemann von www.ks-weddings.de
Ein Kajal in schwarz oder braun auf dem Ober- und Unterlid und danach etwas Wimperntusche machen das Auge noch größer. Foto: Katja Schünemann von www.ks-weddings.de

Werden Sie sich am Tag Ihrer Hochzeit selber schminken? Oder überlassen Sie dies einer Freundin, Ihrer Mutter, oder sogar einer professionellen Visagistin? Wir freuen uns über Ihren Kommentar unter diesem Artikel. Gerne laden wir Sie auch herzlich ein, sich in unserem Zankyou Hochzeitsforum mit anderen Bräuten über das Thema “Brautschminke” und viele andere Themen mehr… auszutauschen!

Alle Fotos in diesem Artikel wurden uns mit freundlicher Genehmigung von Katja Schünemann zur Verfügung gestellt.

Gratis Hochzeitshomepage erstellen!