DE Login
DE

Kalte Füße vor der Hochzeit

Kalte Füße - Foto via Shutterstock

Der Hochzeitstermin steht fest, Brautkleid und Hochzeitsanzug hängen im Schrank und plötzlich melden sich leise Zweifel. „Ist es richtig, was wir tun? Bis zum Lebensende nur mit einem Partner verbringen – kann ich das überhaupt?“ Mehr Menschen, als man denkt, bekommen kurz vor der Hochzeit die berühmten kalten Füße. Sich noch einmal Gedanken über die weitreichende Entscheidung für eine Ehe zu machen, ist an sich kein schlechtes Zeichen. Denn danach kann man sich ziemlich sicher sein, dass man es sich gut überlegt hat. Doch was, wenn die Zweifel bleiben?

Was gegen eine Ehe spricht

Hochzeitsfotograf Berlin - Dennis JauernigMehr erfahren über “Hochzeitsfotograf Berlin - Dennis Jauernig”
Foto: Hochzeitsfotograf Berlin - Dennis Jauernig

Viele denken beim Stichwort Heiraten nur an die eigentliche Feier. Ein Hochzeitsfest in Weiß ist vor allem der Traum vieler Frauen. Doch die romantischen Gefühle, die das Brautpaar an diesem Tag empfindet, verfliegen irgendwann im Alltag. Man darf sich hier nichts vormachen: Eine schöne Hochzeit ist noch lange kein Garant dafür, dass man für immer glücklich ist. Mit dem Partner heiratet man zwangsläufig auch dessen Familie, die in der Regel an das neue Familienmitglied bestimmte Erwartungen stellt. Im schlimmsten Fall ist man durch die Ehe mit jemandem verwandt, mit dem man nicht verwandt sein möchte. Aus einer Ehe kommt man außerdem weniger leicht wieder heraus als aus einer Beziehung. Wenn es nicht funktioniert, kommt zunächst die teure Scheidung und dann eventuelle Unterhaltszahlungen an den Partner. Wer heiratet, sollte sich seiner Gefühle wirklich sicher sein und sich für die Ehe bereit fühlen. Man sollte das Eheversprechen nicht leichtfertig geben. Vor allem dann, wenn man Zweifel an den Gefühlen dem Partner gegenüber hat, sollte man besser (noch) nicht heiraten.

Was für eine Ehe spricht

Hochzeitsfotograf Berlin - Dennis JauernigMehr erfahren über “Hochzeitsfotograf Berlin - Dennis Jauernig”
Glückliches Zusammensein bis zum Lebensende - Foto: Hochzeitsfotograf Berlin - Dennis Jauernig

Für eine Ehe sprechen psychologische wie finanzielle und rechtliche Gründe. Durch die Eheschließung profitieren die Partner von Steuervorteilen, wenn einer der beiden nichts oder nur wenig verdient. Auch im Todesfall des Partners sind Verheiratete besser abgesichert, da Anspruch auf Hinterbliebenenrente sowie Anspruch auf einen Pflichtanteil beim Erbe bestehen. Doch auch emotional gibt eine Ehe Sicherheit. Verheiratete zeigen deutlich nach außen, dass sie zusammengehören. Für viele ist sie auch der größte Liebesbeweis, der zeigt, dass man sein Leben mit diesem einen Menschen verbringen möchte. Zwar sind gemeinsame Kinder heutzutage kein Grund mehr, aus dem man heiraten muss, dennoch ist die traditionelle Lebensgemeinschaft und die Familie, immer noch ein wichtiger Anker, der Stabilität in das Leben von Kindern bringt. Wer Kinder adoptieren möchte, kann das in den meisten Fällen nur als verheiratetes Paar.

Weitere Vor- und Nachteile einer Ehe werden auch bei match-patch aufgezeigt.

Wie man lange glücklich bleibt

Ein Rezept für eine glückliche Ehe gibt es nicht. Jeder Mensch ist anders und so ist es auch mit jedem Paar. Die Basis einer guten Ehe ist Liebe, doch sie reicht nicht immer aus für ewiges Glück. Neben den Gefühlen ist eine Ehe vor allem Arbeit. Sie ist wie ein Haus, das, wenn man es nie renoviert, irgendwann zerfällt. Wer glücklich sein möchte, muss etwas dafür tun. Viele Paare entfernen sich voneinander, weil sie den Alltag in ihrer Beziehung die Oberhand gewinnen lassen. Nebeneinanderher zu leben ist Gift für jede Beziehung, ob man verheiratet ist oder nicht. Gleichgültigkeit dem Partner gegenüber ist noch verheerender als Wut oder Eifersucht. Aufmerksam zu sein, sich bewusst Zeit füreinander zu nehmen und in Ruhe zu reden, sind wichtige Bausteine einer glücklichen Beziehung. Sich immer wieder gemeinsam eine Auszeit zu gönnen – sei es ein Urlaub, ein Wellnesstag bei Beauty- & Wellness-Lounge In-Vita-Point oder ein Abendessen im Lieblingsrestaurant – ist heilsam und erhält die Romantik im Alltag.

Fotos: runaway bride via Shutterstock, Hochzeitsfotograf Berlin – Dennis Jauernig

Kontaktieren Sie Unternehmen, die in diesem Artikel erwähnt wurden:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Mehr Infos

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos