DE Login
DE

Heiraten ohne Ringe – 2 Alternativen für die Eheringe

Noch nicht sicher, wie Sie die Zeremonie gestalten werden? Hier ein paar Vorschläge:

Manche Bräuche sind so viele Generationen alt, dass man meinen könnte, sie wären Pflicht. Gerade in Bezug auf eine Trauung gibt es hier zahlreiche festgefahrene Rituale, die nur von den wenigsten Brautpaaren hinterfragt, sondern einfach –wie es schon bei den Eltern und Großeltern üblich war – übernommen werden.

Ist Ihnen schon mal die Idee gekommen, dass man auch ohne den Tausch der Ringe heiraten kann? Nein? Dann geht es Ihnen so wie den meisten Menschen. Während der Trauungszeremonie in der Kirche die Ringe zu tauschen, hat eine hohe Symbolkraft. Die Ringe sollen die Verbundenheit zueinander widerspiegeln, einen Zusammenhalt signalisieren und die Liebe beweisen. Für viele Brautpaare ist gerade dieser Brauch äußerst wichtig und mit vielen Emotionen verbunden.

Andere Brautpaare hingegen würden liebend gerne auf diesen Teil der Zeremonie verzichten, trauen sich jedoch nicht, dieses Ritual zu hinterfragen und zu brechen. Grundsätzlich ist es jedoch sehr wohl möglich und auch erlaubt, eine Trauungszeremonie ohne den Tausch der Ringe zu zelebrieren. Ist der Geistliche im Vorfeld darüber informiert, so wird er diesen Teil der Trauung geschickt umgehen und auf die Wünsche und Bedürfnisse der Brautleute eingehen.

Fotos: www.weddingandrings.com

Hochzeitsrituale von heute: Tätowierte Ringe oder statt dem Ring – der Uhrentausch.

Alternative 1: Wie Sie ihre Trauung gestalten, bleibt immer Ihnen ganz alleine überlassen. Sehen Sie sich als Individualistin, der die Hochzeitsbräuche wie der Muff vergangener Zeiten vorkommen, dann sollten Sie sich auch nicht scheuen, explizit die eigenen Wünsche vorzutragen. Statt der Ringe aus Gold, Silber oder Platin liegen derzeit vor allem die tätowierten Ringe im Trend. Die sind besonders für viele Männer praktisch, da, wie die Erfahrung immer wieder zeigt, gerade der Ehering der Männer aus beruflichen oder auch privaten Gründen, meist ziemlich schnell in die Schublade wandert. Tätowierte Ringe signalisieren natürlich ebenfalls die gegenseitige Liebe und sind in der Regel nicht weniger schön, als die klassischen Ringe.

Foto: www.rolex.com

Sagt Ihnen auch der tätowierte Ring nicht zu? Wie wäre es denn, wenn Sie in der Kirche chice Uhren tauschen? Auch dieses Ritual liegt im Trend und man wird es vermutlich in den kommenden Jahren recht häufig bei den Trauungen erleben dürfen.

Oder soll es doch lieber etwas Klassisches sein? Eventuell helfen Ihnen diese Artikel weiter, wenn Sie zwar Ringe mögen, aber doch etwas ausgefallenere und unkonventionellere Eheringe lieber mögen als den Standard. Was halten Sie von den Ideen? Gerne dürfen Sie uns einen Kommentar hinterlassen oder ordentlich im Forum mitmischen. Viel Spass.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentare (2)

katja1203
29/05/2011

Nee, tut mir leid… das wär nichts für mich… Ich finde Eheringe einfach schön und würde auf meinen nicht verzichten wollen!

Antwort
Manuela
27/05/2016

Bei uns (www.DasLiebesschloss.de) kaufen einige Paare ein graviertes Lederarmband statt Ringe. Es bietet viel Platz für persönlichen Text und sieht eben etwas \”rockiger\” aus.

Antwort

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos