DE Login
DE

Haben Sie einen Plan B für die Hochzeit? So heiraten Sie entspannter!

Horrorszenario: der Bräutigam verspätet sich, der Trauzeuge ist krank und der Brautstrauß wurde zu Hause vergessen… Pannen am Hochzeitstag gehören einfach dazu, dennoch sollten sich Brautpaare vor größeren Ausfällen absichern. Mit einem Plan B geht am Ende alles gut, versprochen!

Foto: Die 7. Wolke

Die Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, und diese möchte man sich nicht mit bösen Gedanken verderben. Den “Teufel an die Wand malen”, sozusagen. Nein, so sollten die einmaligen Hochzeitsvorbereitungen nicht aussehen. Aber: einen Notfallplan, nur für den Fall der Fälle, sollten Brautpaare dennoch parat haben! Denn: Springt am Tag der Hochzeit ein Trauzeuge ab oder schafft es ein Dienstleister wegen Krankheit nicht, sollte schnell Ersatz gefunden werden. Damit die eigene Hochzeit nicht zum Horrortag wird – und wer will das schon? Daher sollten Sie an diese Dinge denken:

Ohne Brautmutter oder Trauzeugen?

Foto: Fotopinsel

Jetzt heißt es kühlen Kopf bewahren und genau feststellen wer ausfällt. Sollten es Personen sein, die emotional für das Brautpaar wichtig sind, aber keine wichtige Aufgabe in Sachen Hochzeitszeremonie spielen, so sollte das Brautpaar selbst entscheiden, ob die Hochzeit kurzfristig abgesagt werden soll oder nicht. Denn: Dienstleister wollen bezahlt werden – so oder so! Unser Tipp: In Zeiten der digitalen Möglichkeiten, können verhinderte Gäste vielleicht auch via Skype zumindest die Hochzeitszeremonie live verfolgen. Und was, wenn eine Person ausfällt, die eine wichtige Rolle während der Zeremonie einnimmt? Etwa die beste Freundin, die als Trauzeugin und starke Schulter geplant war? Oder der Trauzeuge des Bräutigams? Dann sollte die zweite Brautjungfer als Ersatz einspringen. Klären Sie diesen Entschluss jedoch mit den Personen im Vorfeld ab.

Ein Dienstleister fällt aus?

Dennis JagusiakMehr erfahren über “Dennis Jagusiak”
Foto: Dennis Jagusiak

Was tun, wenn sich ein wichtiger Dienstleister am großen Tag verspätet oder etwa krank ist? Zunächst sollten Sie mit der jeweiligen Person im Voraus klären, was bei Krankheit passiert, möglicherweise gibt es einen zweiten Kollegen. Professionelle Dienstleister werden alles Menschenmögliche tun, um Sie an diesem Tag nicht im Stich zu lassen.  Und wenn jemand doch nicht kann? Dann hilft nur noch improvisieren: Weihen Sie den Trauzeugen oder einen Hochzeitsgast ein und fragen Sie um Hilfe. Und wer einen Weddingplaner beauftragt hat, hat in solch einem Fall einen großen Vorteil, denn ein Weddingplaner ist ja Experte im Organisieren…gerade auch in Notfällen.

Foto: Brautrausch

Bitte absichern

Vielleicht denken Sie ebenfalls an eine Ausfalls- und Stornokosten-Absicherung. Denn am Tag der Hochzeit können auch die Brautleute selbst ausfallen. Eine schließen Sie eventuell eine Veranstaltungsausfallversicherung ab. Häufig auch „Hochzeitsversicherung“ genannt. Diese muss jedoch im Regelfall mit einem zeitlichen Abstand zum Hochzeitstag (z.B. mind. 30 Tage) abgeschlossen und bezahlt werden. Besonders ratsam bei großen, überteuerten Hochzeiten.

Hilfe, die Braut ist krank!

Foto: © www.hochzeitslicht.de

Schlimmer geht nicht! Plötzlich ist einer der Brautleute krank. Wenn es nicht so schlimm ist, dann hilft manchmal ein kurzer Besuch beim Arzt, damit die Hochzeit doch stattfinden kann. Wenn es gar nicht geht, dann so schnell wie möglich handeln! Geben Sie allen Gästen schnell  Bescheid, damit eine Abreise noch verhindert und die Hotelzimmer storniert werden können. Gleiches gilt für alle gebuchten Dienstleister. Oft werden von diesen Ausfallzahlungen verlangt – je nachdem, wie früh oder spät der Dienstleistung storniert wird. Ist das erst einmal geschafft und der kranke Partner wieder wohlauf, dann können Sie einen Ersatztermin für das Hochzeitsfest suchen…und auch wenn etwas verspätet, Ihre Traumhochzeit feiern. Zum Glück tritt so ein Fall nur selten ein, weshalb man sich meistens nur mit den kleinen üblichen Pannen befassen muss, über die man aber im Nachinein dann lachen kann.

Sie feiern eine internationale Hochzeit? Dann lesen Sie hier wichtige Tipps zu Dokumenten, die Sie benötigen werden. Stressfreie Planung und unkomplizierte Kommunikation funktionieren etwa mit einer eigenen Hochzeitshomepage. Hier können Informationen und Kontakt online mit allen Gästen geteilt werden.

Kontaktieren Sie Unternehmen, die in diesem Artikel erwähnt wurden:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Mehr Infos

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos