DE Login
DE

Entdecken Sie 5 zauberhafte Brautsträuße 2017 – Detailverliebt zum Traualtar

Viele Geschichten ranken sich um den Brautstrauß bei einer Hochzeit, der nicht nur als Symbol für die Fruchtbarkeit, sondern auch für Glück in der Ehe steht. Ganz gleich, ob Sie den Brautstrauß als Symbol oder als Accessoire sehen —  als farbenfrohes Element ist dieser das perfekte Highlight, um Ihren Brautlook zu ergänzen. Wir haben uns für Sie in der Welt der Blumentrends umgesehen und die schönsten Brautstrauß Trends 2017 zusammengestellt: 

1. Der klassische Brautstrauß

Am häufigsten entscheiden sich Bräute für sehr klassische Sträuße, die sich durch eine runde Form und eine Größe von etwa 20 bis 30 Zentimetern auszeichnen. Die perfekten Blumen für einen solchen Brautstrauß sollten ebenfalls rund sein, wie beispielsweise Rosen, Nelken oder Pfingstrosen. Besonders die Pfingstrose hat im vergangenen Jahr die Herzen von Bräuten erobert und gehört inzwischen zu den beliebtesten Blumen im Brautstrauß überhaupt. Sie kommen feminin und romantisch daher und entpuppen sich als wahres Schmuckstück in Kombination mit dem Brautkleid der Frau. Diese Art von Brautstrauß passt am besten zu relativ einfachen Hochzeitskleidern und Modellen mit voluminösen Röcken, wie beispielsweise dem Prinzessinnen-Brautkleid.

Für etwas kleinere Bräute empfiehlt es sich, beim Floristen die Größe des Brautstraußes an die Körpergröße anzupassen. Entsprechend ist es empfehlenswert, wenn große Bräute einen etwas größeren Brautstrauß binden lassen.

Brautsträuße 2017. Credits: Christophe Serrano Photography
Brautsträuße 2017. Credits: Kristin Sweeting Photography
Brautsträuße 2017. Credits: The Love Hunters
Brautsträuße 2017. Credits: Brides Photography

2. Wildblumen

In der letzten Saison haben auch Wildblumen die Hochzeitswelt erobert und immer mehr Bräute setzen bei der Auswahl des Brautstraußes auf wilde Blumen, die zum Hingucker schlechthin bei der Hochzeit werden. Und das Gute daran: diese Sträuße sind sehr facettenreich, einfach zusammenzustellen und wunderbar mit einem Vintage- oder rustikalen Motto der Hochzeit kombinierbar. Häufig werden hierfür Eukalyptus, Farnkraut oder Olivenzweige mit farbenfrohen Wiesenblumen kombiniert.

Für die Hippie- oder Boho-Braut das perfekte Detail, um einen bodenlangen Traum in Weiß zu ergänzen. Wunderschön ist es auch, wenn nicht nur der Brautstrauß, sondern auch die sonstige Blumendekoration am Hochzeitsbankett oder der Location mit Wildblumen gestaltet wird – ein charmantes Detail, das Ihre Hochzeitsgäste nicht vergessen werden!

Brautsträuße 2017. Credits: Lorena San José
Brautsträuße 2017. Credits: Matrenin Aleksey Photography
Brautsträuße 2017. Credits: Michael + Anna Costa Photography

3. Asymmetrische Brautsträuße

Besonders modern sind heutzutage auch asymmetrische Sträuße, die sehr futuristisch und ausgefallen daherkommen. Dieser Stil kann in zahlreiche verschiedene Hochzeitskonzepte integriert werden und genau deshalb sind wir so begeistert von dieser unkonventionellen Art und Weise, einen Brautstrauß zu kreieren und zu binden.

Nicht rund, sondern auffällig ist das Motto und mit viel Grün werden Eyecatcher eingearbeitet, die neben dem Schmuck der Braut zum zusätzlichen Glanzpunkt des Outfits werden. Wir finden, dass dieser Stil besonders gut zu Brautkleidern mit einem Herzausschnitt passt, ebenso gut zu farbigen Brautschuhen, die für Wow-Momente bei der Hochzeit sorgen.

Brautsträuße 2017. Credits: Josh Gruetzmacher Photography
Brautsträuße 2017. Credits: Katie Lopez Photography
Brautsträuße 2017. Credits: Trastandetskaya Evgeniya Photography

4. Ein langer Brautstrauß

Ein zarter, filigraner Brautstrauß, der vor allem durch seine Länge ins Auge sticht. Hierfür eignen sich lange, feine Blumen wie der Lavendel perfekt. Diese Brautsträuße  sind vor allem für große Bräute empfehlenswert, die ein gerade geschnittenes Brautkleid tragen. Hier zählen Eleganz, Minimalismus und Kreativität – längliche Blumen, kräftige Farben und außergewöhnliche Kombinationen machen diesen Brautstrauß zum absoluten Liebling bei jeder Hochzeit!

Brautsträuße 2017. Credits: Anton Blokhin Photography
Brautsträuße 2017. Credits: Alina stepushina Photography
Brautsträuße 2017. Credits: Tiara Photographie

5. Wasserfall

Eventuell ist Ihnen dieser Trend noch kein Begriff, aber Bräute haben sich bereits im letzten halben Jahr auf diese speziellen Brautsträuße gestürzt: der Wasserfall. Hierbei handelt es sich um einen Strauß, der wie ein Wasserfall gebunden ist – die Blumen fließen geradezu von links nach rechts unten und werden durch besondere Farbverläufe zum absoluten Hingucker.

Brautsträuße 2017. Credits: Jess Barfield Photography
Brautsträuße 2017. Credits: Julia Kaptelova Photography
Brautsträuße 2017. Credits: O’Malley Photographers

5 verschiedene Brautstrauß-Stile 2017 – klassisch, ausgefallen, farbenfroh oder wie ein Wasserfall. Welcher dieser Stile gefällt Ihnen am besten und wird es gemeinsam mit Ihnen vor den Traualtar schaffen? Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare! Und lassen Sie sich bei der Auswahl des perfekten Brautstraußes für die Hochzeit 2017 auch von diesen Floristen in Deutschland beraten: Silk and MagnoliaDie BlumentanteDie BergBlumeDie Kathe – BlumenScholli’s BlumenscheuneAmbiente – Regina HermannBotanic Art.

Kontaktieren Sie Unternehmen, die in diesem Artikel erwähnt wurden:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos