DE Login
DE

Brautkleider 2017: Sehen Sie die Hochzeitstrends von morgen schon heute!

Und auch im nächsten Hochzeitsjahr werden herrliche Brautkleider wieder die Protagonisten einer Hochzeit sein. Woher wir das wissen? Wir haben die neuesten Hochzeitstrends für das Jahr 2017 gesehen und prophezeien: traumhafte Designs, die uns mit nur einem Wimpernschlag in den siebten Himmel befördern. Viele Labels, Silhouetten, Stile und Stoffe sind kürzlich über die Bridal Fashion Week gegangen – die Schönsten davon haben wir hier!

Damit Bräute, die schon jetzt auf der Suche nach ihrem Traum-Brautkleider für 2017 sind, alle Trends auf einmal sehen können, haben wir hier ein Potpourri an Taft, Spitze, Tüll, Mikado, Spitze und vielen weiteren Materialien zusammengestellt. Und, welches Design ist Ihr Favorit?

Elegant

Unter den Kollektionen sehen wir Silhouetten aller Art. Mit dabei sind natürlich wieder klassische  Brautkleider im Prinzessinnen-Stil oder im Meerjungfrauen-Schnitt. Unsere Aufmerksamkeit erhaschen sich besonders die zarten Brautkleider von der katalanischen Firma Rosa Clará. Roben, die auf der Figur der Braut wie eine zweite Haut sitzen. Perfekt für große, schlanke Bräute.

Wer es jedoch nicht so figurbetont mag, der kann genauso gut auf Brautkleider mit voluminösen Röcken setzen. Mit Taillenbändern und einem spektakulären Rockteil wie aus einem Märchen entsprungen. Labels wie Jesus Peiro, Rosa Clará oder Galia Lahav bieten genau das in ihrer Kollektion 2017.

Rosa Clará 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Pronovias 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Pronovias 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Jesús Peiró 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Galia Lahav 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Pronovias 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Isabel Zapardiez 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week

Dekolleté

Davon gibt es für 2017 wohl alle Arten: Dekolletés im Illusions-Design, tiefe V- Ausschnitte oder freizügige Rückenausschnitte. Feinster Tüll wird edel bestickt um auf der Haut mit Tattoo-Effekt für einen Wow-Effekt zu sorgen. Egal für welche Art Braut sich entscheidet, die unzähligen Varianten schmeicheln einfach jeder Frau.

Sinnlich zeigen sich besonders tiefe V-Ausschnitte, die mit dünnen Spaghettiträgern den Oberkörper der Frau sinnlich umschmeicheln. Und er kann von allen Braut-Typen getragen werden – von Frauen mit großen bis hin zu kleinen Brüsten.

Doch damit noch nicht genug. Das freizügige Dekolleté kommt 2017 nicht alleine daher. Weiter geht es am Rücken, wo raffinierte und besonders freizügige Ausschnitte viel Haut versprechen. Oder darf es etwas bedeckter mit transparenter Spitze sein? Florale Spitzenmuster, Applikation mit Strass und Perlen und Stickereien in Metallic-Look geben den Ausschnitten noch mehr Dramatik.

Credit: Aire Barcelona
Credit: Aire Barcelona
Andie. Credits: Carolina Herrera 2017
Hanniba Laguna 2017. Credits: Pasarela Costura España
Marco & Maria 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Pronovias 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Rosa Clará 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Rosa Clará 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week

Edelsteine, Transparenz & Volumen

Die Liebe zum Detail macht das Brautkleid erst aus, so viel steht fest. Kein Wunder also, dass 2017 sämtliche Designer mit kleinen Details und raffinierten Hinguckern spielen. Das Resultat sind spektakuläre und einzigartige Roben. In diesem Fall sorgen reichlich Strass, Transparenz und Volumen für das besondere Etwas.

Sehen die Designs von Jenny Packham, die herrlich erfrischen mit schillernden Applikationen gearbeitet hat, nicht himmlisch aus? Strass und bestickter Tüll, dazu eine zweite Schicht aus feinen Satins oder Crêpes. Damit trumpft übrigens auch Designer Jesus Peiro.

Hilda. Credits: Jenny Pakcham 2017.
Jesús Peiró 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week

Transparente Details sind jedoch die Königinnen des Laufstegs und die der internationalen Kollektionen für 2016 sowie für 2017. Egal ob bei Ärmeln, Ausschnitten vorne der am Rücken – Hauptsache das Spiel mit der Illusion verzaubert. Wie es etwa die neuen Pronovias-Brautkleider tun. Ein wahrlich gutes Beispiel dafür! Aber auch die verführerischen Kollektionen von YolanCris und Cymbeline zeigen Haut, ohne dabei zu viel zu zeigen.

YolanCris 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Pronovias 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Inmaculada Garcia 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Hannibal Laguna 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Galia Lahav 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Cymbeline 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Cymbeline 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week

Was uns an den Kollektionen der Designer wie Vera Wang oder Rosa Clara so überrascht hat, ist die unvorhersehbare Entwicklung hin zur Dramatik und Ausdrucksstärke. So auch die Brautkleider von Oscar de la Renta, deren Roben mit Effekten von Schleifen und Peplums daherkommen. Mehr Bewegung und mehr Volumen in den Designs.

Adeline. Credits: Carolina Herrera 2017
YolanCris 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Rosa Clará 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Lexi. Credits: Vera Wang 2017

Farbe

Auch farbige Brautkleider sind nach wie vor ganz oben auf der Trendliste modischer Bräute. Zartes Rosa, Beide, Nude und Champagner sehen stilvoll und luxuriös aus. Geben Sie der Farbe eine Chance an Ihrem Hochzeitstag und lassen Sie sich dazu von Kreationen von Justin Alexander, Galia Lahav oder Hannibal Laguna inspirieren!

Galia Lahav 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Hannibal Laguna 2017. Credits: Pasarela Costura España

Kurze Brautkleider

Bräute, die auf ihrer Hochzeit Bein zeigen möchten, sollten nich die bezaubernden, kurzen Brautkleider für 2017 verpassen. Stilvoll, elegant und liebreizend. Mit Röcken in Midi-Länge und als Zweiteiler oder kurze Roben mit dem gewissen Etwas. Erlaubt ist, was gefällt!

Cristina Tamborero 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week
Hannibal Laguna 2017. Credits: Pasarela Costura España
Credits: Elie Saab 2017
Credits: Oscar de la Renta 2017
Justin Alexander 2017. Credits: Barcelona Bridal Fashion Week

In diesen außerordentliche Kollektionen fällt es uns nur zu einfach uns schon jetzt vorzustellen, wie das kommende Hochzeitsjahr wird. Und wir freuen uns schon auf die modernen Bräute mit viel Volumen und Details.

So kann die Traumhochzeit im nächsten Jahr ruhig kommen Und Falls Sie gerne eine eigene kostenlose Hochzeitshomepage erstellen möchten, um Freunde und Familie über all das Wunderbare zu informieren, das sie auf Ihrer Hochzeit erwarten wird, dann klicken Sie einfach hier.

Verinbart gleich einen Termin für die Anprobe neuer Modelle bei diesen Brautmoden-Boutiquen in ganz Deutschland: White Silhouette- Brautmoden MünchenBrautmoden BöhmIn Due – BrautmodeSalonThe White Dress Company, fein & besondersBrautmoden Bösckens

Kontaktieren Sie Unternehmen, die in diesem Artikel erwähnt wurden:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos