9 Dinge, die man lieber nicht auf einer Hochzeit anzieht

“Wie kleide ich mich nur am besten?”, fragen sich unzählige Frauen und stehen ratlos vor dem Kleiderschrank. Denn als Hochzeitsgast müssen Sie einer schwierigen Aufgabe gerecht werden – sich gleichzeitig elegant in das Gesamtbild einfügen aber nicht zu sehr auffallen, um der Braut nicht die Show zu stehlen. Wir haben für Sie nachfolgend aufgelistet, welche Teile Sie bei der nächsten Hochzeit besser zuhause lassen. 

1. Ein weißes Outfit 

Gut merken, denn dies ist die höchste Regel für die Kleiderwahl! Niemals sollten Sie ein weißes Kleid wählen und die Frage riskieren, wer von Ihnen beiden denn nun die Braut ist. Wenn Sie also nicht gerade zu einer ibizenkischen Hochzeit am Strand eingeladen sind, bei welcher der Dresscode ganz in weiß lautet, fahren Sie besser mit einem farbigen Kleid. Um ganz sicher zu gehen, meiden Sie zudem Pastellfarben und setzen Sie auf kräftige Töne.

Marion Muck
Traumhaftes Festkleid von Marion Muck

2. Eine zu große Tasche

Auch wenn die Verlockung groß ist, auf ein mehrstündiges Event den halben Hausrat mitzuschleppen, beschränken Sie sich besser auf das Nötigste. Sackartige und wuchtige Handtaschen sind auf einer Hochzeit nicht passend. Sehen Sie die Handtasche als Accessoire und wählen Sie besser eine schöne Clutch oder eine kleine Umhängetasche.

Foto: Click10

3. Ein zu weiter Ausschnitt

Obwohl Sie vielleicht auf der Party danach das Tanzbein schwingen werden, ziehen Sie sich trotzdem besser nicht so an als würden Sie in eine Disco gehen. Eine Hochzeit ist durchaus ein vornehmes Event, wenn Sie also als Frau passend angezogen sein wollen, sollte der Ausschnitt nicht zu tief blicken lassen. Als schöne Alternative bietet sich zum Beispiel ein Rückenausschnitt an. 

Der Rückenausschnit ist ideal für einen eleganten Look.

4. Zu viel von allem

Dies ist ein wichtiger Grundsatz, denn nicht Sie sollen einen dramatischen Auftritt hinlegen, sondern die Braut soll im Mittelpunkt stehen. Als Eyecatcher sollten Sie sich deshalb für einen Punkt entscheiden, auf dem das Augenmerk liegen soll. Vielleicht die Schuhe, die Frisur oder die schöne Kette? Folgen Sie auf jedem Fall dem Sprichwort weniger ist mehr und wählen einen schlichten, eleganten Look. 

Schlicht und elegant

5. Abends eine Kopfbedeckung tragen 

Ein üppig geflochtener Blumenkranz oder bunte Hüte, die selbst der Queen Konkurrenz machen? Tagsüber können Sie mit derlei Accessoires auf jeden Fall Pluspunkte sammeln, doch wenn es an die Abendstunden geht, ist Kopfschmuck nur noch in sehr dezenter Ausführung angesagt. Hochgestecktes Haar mit einer hübschen Klammer oder ein filigraner Haarreif sind schöne Begleiter, in jedem Fall sollten Sie mit etwas Minimalistischem auffahren.

Wie wäre es mit einem schlichtem Haarschmuck wie diesem?

6. Zu dick auftragen

Sie werden auf der Hochzeit Ihrer Freundin der Showact als Dragqueen sein? Dann können Sie diesen Punkt überlesen. Sollte dies allerdings nicht der Fall sein, ist in puncto Make-up bei einer Hochzeit Schlichtheit angesagt! Findet sie tagsüber statt, setzen Sie auf natürliche und warme Farbtöne mit dezenten Highlights. Erst abends können Sie etwas tiefer in den Schminkkoffer greifen und sich an verruchten Smokey Eyes versuchen, wenn der Rest schlicht gehalten ist.

Ein natürlicher Look wie z.B. dieser von Oui Novias eignet sich hervorragend.

7. Dicker Schal und Daunenjacke

Es soll eine Winter-Hochzeit werden und Sie überlegen, wie Sie sich warm halten und gleichzeitig schick aussehen können? Lassen Sie zunächst Omas selbstgestrickten Wollschal daheim. So kuschelig er auch ist, zu einer eleganten Abendveranstaltung leider auch denkbar unpassend. Ebenso die dicke Daunenjacke, in der Sie dem Michelin-Männchen gefährlich ähnlich sehen. Setzen Sie auf ein Kleid mit langen Ärmeln, eine Stola oder ein schönes Tuch. Tipp: Ein unauffälliger Handwärmer in der Handtasche wirkt Wunder.

Eine Stola oder Handschuhe sind die idealen Begleiter für eine Hochzeit in der Kälte.

8. Ungepflegte Fingernägel 

Unterschätzen Sie nicht, was für einen Unterschied die Fingernägel beim Outfit machen können. Mit ungepflegten Nägeln wird aus elegant ganz schnell mal billig. Mit Nude-Tönen, einer französischen Maniküre oder kurzen Nägeln in Rot können Sie nicht viel falsch machen. Sie müssen allerdings auch nicht in letzter Sekunde zum Nagelstudio um die Ecke sprinten, achten Sie einfach in erster Linie auf gut gepflegte Hände!

Andrej Pavlov
Gepflegte und dezente Hände sind stets ein Hingucker

9. Zu viel Schmuck

Beim Blick in den Spiegel leuchten und glitzern Sie heller als jeder Weihnachtsbaum? Dann haben Sie etwas falsch gemacht. Der Schmuck sollte den Abschluss Ihres Outfits bilden und die sprichwörtliche Kirsche auf der Sahnetorte sein. Falls Ihr Look ohnehin schon sehr schlicht gehalten ist, können Sie zu einer Statement Kette oder langen Ohrringen greifen. Ansonsten setzen Sie auf klassischen Schmuck, wie etwa eine schöne Perlenkette mit dazu passenden Ohrsteckern.

Mit elegantem Schmuck auf der nächsten Feier glänzen
Foto: Wedding Crasher Fine Art Photography

Für weitere Inspiration, entdecken Sie 50 Schuhe in coolen Designs und spektakulären Farben, atemberaubende Festkleider von Rosa Clara und die Top 50 Accessoires für Hochzeitsgäste

Kontaktieren Sie Unternehmen, die in diesem Artikel erwähnt wurden:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos