3 Tipps für den erfolgreichen Online-Kauf Ihres Brautkleids

Brautkleid mit Farbakzenten. Trend 2012 von Penhalta
Brautkleid mit Farbakzenten. Trend 2012 von Penhalta

Von: Gabi Gesch von BravoBride.com

In einer Welt, in der moderne Technik dominiert, ist es wirklich keine Überraschung, dass mehr und mehr Brautkleider auch online erworben werden. Was man nicht im Fachgeschäft finden kann, lässt sich bestimmt online auftreiben und wahrscheinlich auch noch billiger! Sollten Sie vorhaben, Ihr Kleid im Internet zu kaufen, dann lassen Sie sich diese Tipps behilflich sein beim Browsen durch die Weiten des World Wide Web.

1. Wissen, wonach man sucht

Wenn Sie eine Vorstellung haben, was Sie möchten, wird Ihnen der Anfang definitiv leichter fallen. Eventuell sogar schon das Modell zu kennen, das Sie erwerben möchten, macht den Onlinekauf zum Kinderspiel. Vorher sollten Sie allerdings Brautmodenfachgeschäfte und Boutiquen aufsuchen, denn das gibt nicht nur mehr Zuversicht und Sicherheit, wenn Sie beginnen, das Netz zu durchstöbern, sondern es wird auch Ihre Suchzeit online verkürzen. Auch können Sie vor Ort ihr Traumkleid ganz bequem schon mal anprobieren, sich beraten lassen und herausfinden, welche Größe Sie denn brauchen und ob Ihnen der Stil wirklich steht. Haben Sie das Wunschkleid ausfindig gemacht, dann vergessen Sie bitte nicht, sich Designer bzw. Marke, Modell und Größe zu notieren. Auch dies wird Ihnen wiederum beim Onlinekauf das Leben erleichtern und Ihnen helfen, das passende Produkt schneller zu finden.

2. Finden Sie einen Verkäufer Ihres Vertrauens

Viele Leute verhökern Kleider online. Ob Sie nun beabsichtigen, ein neues oder ein gebrauchtes Kleid zu erwerben, Ihren Verkäufer sollten Sie immer weise wählen. Fast unvermeidbar ist, dass wohl mehrere Verkäufer Ihr Kleid vorrätig haben werden, also werden Sie vergleichen müssen. Dabei ist auf Folgendes zu achten:

a. Preis – Behalten Sie im Hinterkopf, dass manche Preise, die zu gut um wahr zu sein scheinen, es eventuell auch nicht sind. Prüfen Sie immer die Verkäuferbewertungen und andere Details, bevor Sie auf “kaufen” klicken.

b. Qualität – ein Bild sagt mehr als tausend Worte, also suchen Sie am Besten nach Verkäufern mit Fotos des Produkts, das Sie möchten. Bilder versichern Ihnen, dass Sie das korrekte Modell ausgewählt haben und sollten Sie auch über den Zustand des Kleides aufklären. Sollte das Kleid irgendwelche Mängel aufweisen, dann müsste der Verkäufer Sie auf diese im Bild und Text hinweisen, damit es keine bösen Überraschungen gibt, wenn Sie das Kleid auspacken. Dies trifft besonders bei Erwerb von gebrauchten Hochzeitskleidern zu !

c. Rückgaberegelungen – Diese können Sie entweder auf der selben Seite wie die Kleiddetails, auf der letzten Seite im Kaufprozess oder in den Nutzungsbedingungen des Verkäufers finden. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wo sich diese Bedingungen befinden und dass Sie sie kennen. Die AGBs durchzulesen ist grundsätzlich für jede Internetseite empfehlenswert. Oft beinhalten diese auch schon Antworten auf etliche FAQs und Informationen über Versanddetails und -kosten und eventuelle Rückgabegebühren, falls die Firma versendete Produkte zurücknimmt. Kaufen Sie von einer Privatperson (z. B.  auf BrideBride.com oder auf Ebay), werden Sie bei jeder Person andere Rückgabebedingungen und Regelungen finden.

d. Zahlungmethoden – PayPal, Escrow.com, Google Checkout und Kreditkarten sind die Hauptzahlungsmethoden online, aber welche ist die Richtige für Sie? Vergewissern Sie sich, welche Zahlungsmethoden der Verkäufer akzeptiert. Sollte eine dritte Partei involviert sein für den Zahlungsservice oder sogar ihr Kreditkartenanbieter, kann es Ihnen spätere Frustrationen ersparen, wenn Sie darüber bescheid wissen, besonders im Falle von Betrug. Benutzen Sie keinesfalls Postanweisung, Barzahlung oder Scheck bei Internetgeschäften, da diese nicht die notwendige Sicherheit dafür bieten. Dies ist bei Paypal und den anderen oben genannten Zahlungsmethoden anders.

3. Kaufen Sie Ihr Kleid frühzeitig

Nach dem käuflichen Erwerb Ihres Traumkleides müssen Sie die Lieferzeiten bedenken und welche Zeit für eventuelle Änderungen in Anspruch genommen werden wird. Auch wird es seine Zeit brauchen, um alle passenden Accessoires zu finden und zusammen zu tragen. Achtung, liebe Leserinnen: manche Kleider benötigen bis zu 6 Monate Lieferzeit! Dies trifft besonders bei Brautkleidern zu, die extra für Sie gemacht werden oder erst personalisiert und angepasst werden. Wenn Frau jemand ist, die gerne spontan Kleidung kauft oder kurz vor Schluss, dann ist es herausfordernd, sich hier selbst zu disziplinieren und ein Kleid neun Monate vor der Hochzeit auszusuchen. Aber eins kann ich Ihnen versprechen: Haben Sie sich erst mal entschlossen, nimmt Ihnen das eine Menge Gewicht von den Schultern. Denn rückt der große Tag näher und näher, wird es so viel mehr Stress geben und andere Angelegenheiten als Bekleidung, um die es sich zu kümmern gilt. Das Kleid dann bereit stehen zu haben, wird Ihnen das sichere Gefühl geben, das sich jede Braut wünscht und Ihnen helfen, sich auf alles Weitere zu konzentrieren.

Wenn Sie beabsichtigen, sich ein Brautkleid aus dem Internet zu kaufen, werden Ihnen diese Tipps helfen, Stress zu mildern bei solch einer wichtigen Kaufentscheidung. Wissen Sie noch nicht so genau, welcher Stil Ihnen zusagt oder was gerade so in Mode ist? Bestimmt hilft Ihnen da dieser Artikel zum Thema weiter. Viel Spass beim Stöbern.

Haben Sie weitere Tipps für Bräute, die ihr Brautkleid online kaufen möchten? Dann teilen Sie diese doch in unserem Zankyou Hochzeitsforum!