DE Login
DE

11 Lügen, die uns von Hollywood-Filmen über Hochzeiten aufgetischt werden

Wie stellen Sie sich eigentlich Ihren Hochzeitstag vor?
Vielleicht war es Ihnen bis jetzt noch nicht klar, aber bestimmt werden Sie in Ihren Vorstellungen von der perfekten Hochzeit unbewusst von Filmen beeinflusst, die uns, ganz Hollywood-Manier, eine Hochzeitswelt vorgaukeln, die es in der Realität so nicht gibt. Denn die Traumfabrik Hollywood möchte Bräuten keineswegs zeigen, wie ihre Hochzeit in Wirklichkeit sein wird, sondern nur, wie sie sein
könnte. Damit Sie nicht mit falschen Illusionen an den wichtigsten Tag Ihres Lebens herangehen und den schönsten Tag Ihres Lebens genießen können, ohne geplatzten Träumen nachzutrauern, haben wir für Sie die 11 größten Lügen gesammelt, die uns so von Hollywood-Filmen über Hochzeiten aufgetischt werden

Foto: Sergio Cueto

1. Ihre Hochzeitsplanerin wird keinen magischen Koffer mitbringen, der sämtliche Probleme löst. Ja, wir erinnern uns auch alle sehr gut an Jennifer López im Film Wedding Planner – Verliebt, verlobt, verplant, aber auch, wenn wir Ihnen jetzt das Herz brechen müssen, wollen wir ehrlich sein: einen solchen Koffer, wie ihn López im Film hervorzaubert, gibt es leider nicht. Das ist aber überhaupt nicht so tragisch, denn auch eine Weddingsplanerin ohne magischen Koffer kann Ihnen den schönsten Tag im Leben ermöglichen. Wenn Sie bei der Suche nach der richtigen Unterstützung für Ihre Hochzeit nicht weiterkommen, sollten Sie sich einfach in unserem Branchenbuch nach der richtigen Unterstützung umsehen!

2. Alle Anwesenden werden weinen, wenn Sie Ihr Brautkleid anprobieren: Möglich, dass Ihrer Mutter oder besten Freundin die Tränen kommen, wenn sie besonders sensibel sind und Sie das erste Mal in Ihrem Brautkleid sehen. Aber im wahren Leben ist die Anprobe des Brautkleides nicht ganz so emotional. wie sie im Fernsehen immer dargestellt wird. Wenn also keiner bei der Anprobe zum Taschentuch greift, heißt das NICHT, dass Sie nicht trotzdem bezaubernd aussehen.

Foto: Mollygraphy Photography

3. Wenn die Braut sich zurecht macht, passiert immer ein Unglück, dass sich am Ende sowieso regelt. Das ist wirklich ein Mysterium, denn in fast allen Hochzeitsfilmen (Die Braut, die sich nicht traut, Die Hochzeit meines besten Freundes, Wedding Planner – Verliebt, verlobt, verplant) passiert immer etwas Unvorhergesehenes genau in dem heiligen Moment, in dem sich die Braut für den Gang zum Traualtar zurecht macht und in den Spiegel schaut (der in JEDEM Hollywood-Film existiert und natürlich gigantisch ist). Natürlich gibt es diese Situationen nicht bei vielen Hochzeiten und deshalb brauchen Sie auch nicht zu befürchten, dass so etwas passiert!

4. Diesen Satz kennt jeder: “Wer etwas gegen diese Heirat einzuwenden hat, möge jetzt sprechen oder für immer…” - es gibt in Hollywood natürlich IMMER jemanden, der etwas dagegen hat. Aber glauben Sie nicht, dass so etwas besonders häufig passiert, schon gar nicht bei Ihrer noch bei der Hochzeit Ihrer besten Freundin!

5. Die Brautjungfern sehen immer hinreißend aus in den Kleidern, die Sie ausgewählt haben. Es ist gut möglich, dass Ihre Brautjungfern die Modelle akzeptieren, die Sie für den großen Tag ausgewählt haben, obwohl es eine scheußliche Farbe ist. Aber nicht jeder Typ sieht in jedem Kleid hübsch aus. Daher kann es gut sein, dass nicht jede Brautjungfer strahlen wird und sich eher unwohl fühlt in ihrer Auswahl. Wie wäre es stattdessen, dass die Brautjungfern selbst auswählen und gemeinsam shoppen gehen?

Foto: Mon Conte de Fées

6. Bei jeder Film-Hochzeit sind die Bräutigame sichtlich gerührt von den Gelöbnissen. Wer erinnert sich nicht an die Gelöbnisse, die das Brautpaar im Film Für immer Liebe bei der Hochzeit in einem Museum vorträgt? Es tut uns Leid, Ihnen sagen zu müssen, dass Sie einen solchen Moment bei nur sehr wenigen Hochzeiten miterleben werden und wahrscheinlich schon gar nicht bei Ihrer eigenen. Obwohl die romantischen Gelöbnisse inzwischen schon viel häufiger bei standesamtlichen Hochzeiten vorgetragen werden, ist es dennoch in Deutschland noch nicht weit verbreitet, dass das Brautpaar ein persönliches Gelöbnis vorträgt.

7. Der Vater vergisst immer die Ringe, aber ZUM GLÜCK (!) gibt es bei der Hochzeit immer jemanden, der die gleiche Ringgröße wie Sie hat und Ihnen diese nur allzu gerne anbietet. Das sehen Sie wohl selbst sofort ein: Es ist seeeehr unwahrscheinlich, dass sich dieser Zufall bei Ihrer Hochzeit ereignet und falls es doch passieren sollte, würden Sie wohl einen Herzinfarkt bekommen und nicht so locker auf eine Lösung warten wie die Hollywood-Bräute.

8. Ihre Freundinnen streiten sich um Ihren Brautstrauß: In Deutschland sind die Bräute nicht ganz so emotional, wenn es um den Wurf des Brautstraußes geht. Obwohl dieser Brauch bei uns sehr verbreitet ist, handelt es sich eher um ein Spiel und nicht um einen Kampf auf Leben und Tod wie in manchen Filmen.

Foto: Germán y Vero

 9. Die Hochzeitsreden sind rührend und einfach nur brillant. Hochzeitsfilme präsentieren stets beste Freunde, Eltern und Geschwister, die rhetorische Meister sind und Reden halten, die die gesamte Hochzeitsgesellschaft bis zum letzten Moment in den Bann ziehen und dann zu Tränen rühren. Wenn wir alle ehrlich sind, ist die Realität weit davon entfernt, denn gute Redner gibt es nicht wie Sand am Meer und meist prügeln sich die Familienangehörigen auch gar nicht darum, das Wort bei der Hochzeit zu ergreifen.

10. Einer der Partner bekommt plötzlich Zweifel, bevor die Zeremonie beginnt. Damit wir der Spannungsbogen in Filmen noch einmal bis ins Letzte ausgereizt: Braut oder Bräutigam geraten plötzlich ins Grübeln, ob die Heirat der richtige Schritt für sie persönlich ist. Sicher ist jedoch, dass diese Zweifel im realen Leben sehr selten kurz vor dem Traualtar kommen. Denn schließlich haben Sie sich seit Monaten mit der Hochzeitsplanung beschäftigt, leben seit Jahren in einer glücklichen Beziehung mit Ihrem Partner und haben deshalb keinen Grund, kurz vor der Trauung doch noch abzusagen.

Foto: Sergio Cueto

11. Auf jeder Hochzeit wird geflirtet, bis mindestens zwei Hochzeitsgäste als Paar nach Hause gehen. In diesem Fall sagen uns die prozentualen Berechnungen, dass dies eher seltener auf Hochzeiten im realen Leben geschieht. Im Normalfall wird zwar auf Hochzeiten geflirtet, allerdings ergibt sich daraus nicht gleich eine Romanze, die dann zur nächsten Hochzeit führt.

Trotz dieser Illusionen, die uns die Hollywood-Filme bereits seit unserer Kindheit über Hochzeiten eingepflanzt haben, können Sie aber natürlich trotzdem Ihren großen Tag genießen und das vom Anfang bis zum Schluss!

Foto: Germán y Vero

Denn schließlich gibt es andere Dinge, wie die Hochzeitsplanung, die schöne Zeit mit Ihrem Bräutigam bis zum Hochzeitstag und der enge Kontakt zu Freunden und Familie wegen der Hochzeit, die nicht in den Filmen thematisiert werden, aber dafür umso schöner sind als all diese Traumvorstellungen! Also feiern Sie einfach eine reale und keine Kino-Hochzeit und erinnern Sie sich Ihr Leben lang an Ihren ganz persönlichen Blockbuster!

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos