10 wichtige Dinge, die Braut & Bräutigam bei der Hochzeit auf keinen Fall vergessen sollten

Wenn Brautpaare in die Planung ihrer Hochzeit gestartet sind, bemühen sie sich, in den Wochen & Monaten vor der Hochzeit an alle wichtigen Details zu denken. Mit größter Sorgfalt planen Sie die Blumendekoration, die Dankeskarten und das passende Menü. Dennoch gibt es immer wieder Kleinigkeiten, die Brautpaar letztendlich am großen Tag vergessen. Wir haben bei den Hochzeitsplanern von REINWEISS Hochzeiten, Wedding by Milan & selbstgedacht nachgefragt, die uns verraten haben, was Braut & Bräutigam am häufigsten beim Gang zum Traualtar vergessen:

hochzeitslicht – wedding photography
Foto: hochzeitslicht – wedding photography

1. Langsam zum Altar schreiten

Besonders wichtig ist es, dass Sie langsam zum Traualtar schreiten. Viele Bräute, aber auch Bräutigame, sind ganz schön aufgeregt, wenn es endlich losgeht und legen einen regelrechten Sprint hin, weil sie kurz vor dem Ja-Wort so nervös geworden sind. Vergessen Sie aber nicht: an diesen Moment werden Sie sich noch Ihr Leben lang erinnern! Laufen Sie langsam, genießen Sie jede Sekunde und kosten Sie die Vorfreude auf das gemeinsame Eheleben in diesen unbezahlbaren Momenten voll aus!

Schneider's Family Business
Foto: Schneider’s Family Business

2. Atmen!

Für den professionellen Hochzeitsplaner Andrej Rein von REINWEISS Hochzeiten ist es nichts Neues mehr, wenn Bräute auf dem Weg zum Traualtar so aufgeregt sind, dass sie das Atmen vergessen:

Einer meiner Lieblinge und in der Tat der Klassiker schlechthin: Das Atmen vor der Trauung. Viele Bräute sind so aufgeregt, dass sie das Atmen vergessen. Einige waren schon kurz vor einem Kollaps. Also vor der Trauung 3 tiefe Atemzüge nehmen und alles ist nur noch halb so schlimm, versprochen!

Dirk Spoerer Hochzeitsfotograf
Foto: Dirk Spoerer Hochzeitsfotograf

3. Die Taschentücher

Bräute vergessen aber auch gerne ihre Taschentücher, wie Andrej Rein von REINWEISS Hochzeiten schon bei vielen Hochzeiten miterleben musste:

Alle Bräute sind sehr um ihre Gäste besorgt, jeder soll ein Tränentaschentuch bekommen, dabei vergisst die Braut oft eine Person. Sich selbst. Wenn die Trauung beginnt, sucht die Braut vergeblich nach ihrem Taschentuch, da gibt es nämlich auch die funkelnden Freudentränen.

Das gilt übrigens nicht nur für die Braut, denn auch der Bräutigam hat oft mit den Tränen zu kämpfen, wenn er seine wunderschöne Braut zum ersten Mal im Brautkleid sieht. Daher, liebe Brautpaare, denken Sie an die Taschentücher, die werden Sie vor dem Traualtar in besonders emotionalen Momenten garantiert retten!

Katja Schünemann – Wedding Photography
Foto: Katja Schünemann – Wedding Photography

4. Zeit mit der besseren Hälfte verbringen

Eine weitere wichtige Sache, die Brautpaare gerne bei der Hochzeit vergessen, ist ihr Partner. Ja, genau, denn häufig verbringen sie mehr Zeit mit Freunden, Bekannten und den Hochzeitsgästen als mit dem frisch angetrauten Ehepartner. Die Expertinnen von selbstgedacht haben das schon viele Male miterlebt:

Die wenigen Stunden der Hochzeit können Brautpaare nicht noch einmal erleben. Es wäre schade, wenn sie diese fast ausschließlich mit der Familie und den Freunden verbringen. Es geht an diesem Tag um die Liebe – um die Liebe zwischen Braut und Bräutigam. Viele Bräute fühlen sich verpflichtet, an diesem Tag auch die Rolle der perfekten Gastgeberin zu übernehmen. Sie sollten sich jedoch meist mehr um ihren Liebsten kümmern, denn auch wenn sie den Rest ihres Lebens miteinander verbringen, sind die Stunden am Tag der Hochzeit einzigartig und sollten in vollen Zügen ausgekostet werden.

Alina Schessler
Foto: Alina Schessler

5. Auf die Gestik & Mimik achten

Vergessen Sie in dem ganzen Trubel auch nicht, auf Ihre Mimik und Gestik zu achten. Zum Teil können Bräute ganz schön flatterig werden, wenn Sie heiraten. Das bedeutet, dass sie häufig wild mit den Händen fuchteln oder aber einen sehr ernsten Gesichtsausdruck haben, weil sie so nervös sind.

Unser Tipp: Verbringen Sie die kurze Zeit vor dem Gang zum Traualtar mit einer vertrauten Person und sprechen sie mit ihr über etwas völlig anderes – das entspannt und Sie werden ganz Sie selbst sein, wenn Sie sich auf den Weg zu Ihrem Bräutigam machen, um das lang ersehnte Ja-Wort zu hauchen!

Anna & Alfred Fotografie
Foto: Anna & Alfred Fotografie

6. Die Eltern und Geschwister umarmen

In dem Trubel nach der Zeremonie werden Braut & Bräutigam häufig von allen Gästen umlagert und wissen gar nicht, wen sie zuerst umarmen sollen. Das ist jedoch ein wichtiger Punkt, denn es gibt einige wenige Personen, für die Sie sich zuerst Zeit nehmen sollten, das wissen auch die Hochzeitsplanerinnen von selbstgedacht:

Natürlich geht es in erster Linie um das Brautpaar. Dennoch ist es für die meisten Eltern ein ebenso großer Tag wie für deren Kinder. Und sind wir doch alle mal ehrlich – ohne die Eltern wäre die Braut heute nicht wie sie ist und würde vielleicht sogar gar nicht heiraten. Daher sollten die Eltern unter den ersten sein, die vom Brautpaar umarmt werden. Eine ganz wundervolle Idee ist der Elternstrauß, mit dem sich Braut & Bräutigam noch einmal bei ihren Eltern bedanken. Hier reicht auch tatsächlich ein dezenter kleiner Strauß. Denn es geht lediglich um die nette Geste und darum, noch einmal von ganzem Herzen DANKE zu sagen – zu den Eltern, aber auch zu den Geschwistern.

Dirk Spoerer Hochzeitsfotograf
Foto: Dirk Spoerer Hochzeitsfotograf
Alina Schessler
Foto: Alina Schessler

7. Vor dem Fotoshooting noch einmal nachschminken

Zudem sollten Sie auch an Ihr Make-up & Hairstyling denken, bevor Sie noch einmal mit Ihrem Hochzeitsfotografen verschwinden, um wundervolle Fotos für das Hochzeitsalbum zu schießen. Die Expertinnen von selbstgedacht wissen, dass es richtig ärgerlich sein kann, wenn die Braut mit ihren Fotos unzufrieden ist und empfehlen daher ein professionelles Nachschminken kurz vor der Fotosession.

Sie sollten sich bereits im Voraus um eine professionelle Visagistin kümmern, die Ihren Geschmack in Sachen Brautlook trifft. Die Profis wissen, wie sie das perfekte Braut Make-up auflegen müssen und wie dieses bei jedem Wetter hält. Sorgen Sie dafür, dass der Lippenstift sitzt und sie nicht im Stirn- oder Kinnbereich glänzen und dann kann es auch schon losgehen!

BRING ME SOMEWHERE NICE – Dani Rodriguez
Foto: BRING ME SOMEWHERE NICE – Dani Rodriguez

8. Das Hochzeitsessen & die Torte genießen

Bitte vergessen Sie auch nicht, das Essen und die Torte in vollen Zügen zu genießen! Sie haben das köstliche Menü ausgewählt und nicht nur Ihre Hochzeitsgäste, sondern auch Sie als Brautpaar sollten dies in vollen Zügen genießen. Die Hochzeitsplanerinnen von selbstgedacht sprechen aus jahrelanger Erfahrung:

Liebe geht durch den Magen, das wissen wir alle, deshalb sollten Sie das Hochzeitsessen – das bestimmt zu großen Teilen aus Ihren Lieblingsspeisen besteht – in vollen Zügen genießen!

Colibrifilm
Foto: Colibrifilm
Elmar Feuerbacher Photography
Foto: Elmar Feuerbacher Photography

9. Lachen und Spaß haben

Grundlegend ist es auch, dass Sie am Hochzeitstag nicht verkrampft, verunsichert oder gar schlecht gelaunt sind. Es ist IHRE Hochzeit, lachen Sie, haben Sie Spaß, denn ist das Fest Ihrer Liebe, mit dem Sie Ihre jahrelange Beziehung, die bevorstehende Ehe und das Glück feiern, dass Sie sich gefunden haben! Welchen besseren Grund gibt es, ausgelassen zu feiern und jeden Moment zu genießen?

Die 7. Wolke
Foto: Die 7. Wolke

10. Das Dankeschön an die Trauzeugen, Familien & alle Helfer

Und schließlich sollten Sie auch nicht vergessen, den vielen Helfern zu danken, die in den letzten Monaten gemeinsam mit Ihnen an der Traumhochzeit gefeilt haben. Der professionelle Münchner Hochzeitsplaner Wedding by Milan weiß, dass Brautpaare in dem ganzen Stress während und nach der Hochzeit schnell vergessen, sich bei wichtigen Personen zu bedanken:

Bedanken Sie sich bei der Trauzeugin & dem Trauzeugen und auch bei all jenen, die Sie bei der Planung unterstützt haben. Ebenso wichtig ist es, dass Sie sich persönlich bei der gesamten Hochzeitsgesellschaft bedanken!

Alina Schessler
Foto: Alina Schessler
Fotopinsel
Foto: Fotopinsel
…denn all diese Menschen tragen dazu bei, dass Ihr Hochzeitstag unvergesslich wird! Na, hat Ihnen diese Liste bei der Hochzeitsvorbereitung geholfen? Halten Sie sich an diese 10 Tipps und vergessen Sie die grundlegenden Dinge am Hochzeitstag nicht, dann wird die Feier garantiert ein Erfolg auf der ganzen Linie und zum schönsten Ereignis in Ihrem ganzen Leben!

Kontaktieren Sie Unternehmen, die in diesem Artikel erwähnt wurden:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Mehr Infos

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos