DE Login

10 Tipps, wie Sie bei Ihrer Hochzeit Geld sparen können

Wie halten Sie die Kosten für Ihre Hochzeit möglichst gering? Foto via Shutterstock

Sie wollen heiraten, haben dafür aber nur ein kleines Budget zur Verfügung? Dann sollten Sie sich gut überlegen, für was Sie Ihr Geld ausgeben und wo Sie vielleicht Kosten einsparen können. Mit diesen 10 tollen Spar-Tipps wird Ihre Hochzeitsfeier zum Erfolg. Ihre Hochzeitswünsche müssen Sie dabei nicht gleich über den Haufen werfen.

 1. Eine gute Vorbereitung spart Geld

Eine gut durchdachte Hochzeitsplanung ist das A & O - Foto: Madame Noire

Das Datum der Hochzeit steht fest? Dann fangen Sie frühzeitig mit der Planung der Hochzeit an. Formulieren Sie Ihre Vorstellungen, klären Sie mit engen Freunden und Verwandten, was Ihnen besonders wichtig ist und setzen dafür einen finanziellen Rahmen fest. Eine gute Planung und eine sinnvolle Verteilung der Aufgaben erspart allen Beteiligten Stress und vor allem unnötige Kosten.

2. Gästeliste kurz halten

Jede Hochzeitsplanung fängt mit der Aufstellung der Gästeliste an. Wenn Sie diese so kurz wie möglich halten, sparen Sie viel Geld, denn die Bewirtung ist immer das Teuerste. Pro Person können Sie in einem Restaurant der Mittelklasse mit Preisen zwischen 45 und 70 Euro rechnen. Getränke schlagen nochmal mit 25 bis 35 Euro zu Buche.

3. Günstige Hochzeitslocation finden

Es muss nicht immer gleich ein Schloss sein - Foto: Jeanine Linder

Bei der Wahl der Location lässt sich ebenfalls viel Geld sparen. Es muss nicht immer der Schlosssaal oder der Salon einer Villa sein. Jeder Raum lässt sich mit der richtigen Dekoration in einen märchenhaften Ort zum Heiraten verwandeln. Statt einen großen Saal zu mieten, können Sie die Räume im Gemeindezentrum oder in einem Vereinshaus mieten. Werfen Sie doch mal einen Blick in unser Branchenbuch. Dort finden Sie Hochzeitslocations in allen Preisklassen.

4. Selbst gestaltete Einladungskarten

Wer seine Einladungskarten selber gestaltet, kann das eingesparte Geld für andere Dinge ausgeben. Pfiffige Ideen und Anregungen kann man sich im Internet holen, Papiere, Dekomaterialien und Co. gibt es beim Bastelladen um die Ecke. Auch Tisch-, Menü- sowie Dankeskarten können vom Brautpaar selbst kreiiert werden. Kleiner Tipp: Einladungen an Gäste, die in der Nähe wohnen, können sie auch persönlich vorbeibringen. So sparen Sie das Porto für die Briefe.

5. Hochzeitsdekoration zum Selbermachen

Selbstgemachte Hochzeitsdeko ist kreativ und günstig - Foto: Bell Studio - Esther & Gabe

Wenn Ihre Hochzeit unter einem bestimmten Thema stehen soll, entscheiden Sie sich für eines, das Sie mit wenig Aufwand gut umzusetzen können und bei dem Sie viel selber basteln und dekorieren können. Bei der Blumendeko sollten Sie darauf achten, Blumen der Saison zu nehmen – Pfingstrosen und Flieder im Mai, Sonnenblumen im August oder Primeln im November. Diese sind dann oft preiswerter in den Blumenläden zu haben.

6. Bei der Braut- und Bräutigam-Mode sparen

Dennis JauernigMehr erfahren über “Dennis Jauernig”
Legen Sie Ihren Dresscode selbst fest - Foto: Dennis Jauernig

Oft wird viel Geld für das Brautkleid und den Anzug des Bräutigams ausgegeben. Aber mal ehrlich: Wie oft tragen Sie das Kleid oder den Smoking nach der Hochzeit? Um wunderschön auszusehen, brauchen Sie keine maßgeschneiderte Designer-Kleidung. Schicke Mode für die Hochzeit gibt es auch von der Stange. Zudem lohnt es sich vor dem Kauf die Preise zu vergleichen, vor allem bei Onlineshops. Sie können es aber auch wie die Stars aus Hollywood machen. Diese leihen sich Ihre Kleider aus, zum Beispiel für die Oscar-Verleihung, und sehen darin umwerfend aus. Marry4love verleiht Brautkleider inklusiv Endreinigung und Änderungskosten. Oder kaufen Sie sich ein gebrauchtes Kleid bei Brautmoden.de bzw. verkaufen Sie Ihres nach der Hochzeit wieder. “Mann” findet einen günstigen Anzug im Outlet von b7 Anzug.

7. Das richtige Timing am Hochzeitstag

esther fürstenberg fotografie Mehr erfahren über “esther fürstenberg fotografie ”
Sektempfang statt Mittagessen - Foto: esther fürstenberg fotografie

Das richtige Timing ist am Hochzeitstag das A und O. Das ist Ihnen klar, doch wussten Sie auch, dass Sie dabei Geld sparen können? Beispiel: Wenn Sie die Trauung auf den Nachmittag legen und danach einen Sektempfang mit ein paar kleinen Köstlichkeiten geben, entfallen Mittagessen und Kaffeetrinken. Einfacher lässt es sich nicht sparen!

8. Beim Hochzeitswagen Geld sparen

Alex Kaeslin www.weshootu.comMehr erfahren über “Alex Kaeslin www.weshootu.com”
Wozu eine Luxus-Limousine? - Fotos: Alex Kaeslin www.weshootu.com

Es muss nicht immer die große Stretch-Limousine mit Chauffeur sein. Vielleicht kennen Sie jemanden, der ein besonders augefallenes Auto besitzt und es Ihnen für den Hochzeitstag leihen würde. Ansonsten ist auch ein normales, schickes Auto ausreichend um von A nach B zu kommen. Den professionellen Fahrer können Sie sich ebenfalls sparen. Viel schöner ist es doch, wenn Sie von einem guten Freund oder einem Mitglied der Familie von A nach B gefahren werden.

9. Preiswert essen und trinken

Auch das Catering kann man bei wenig Gästen selbst übernehmen - Foto: Bell Studio - Esther & Gabe

Beim Essen kann man viel einsparen. Ein Buffet ist meist günstiger als ein Menü, ein Partyservice wiederum günstiger als das angebotene Essen eines Restaurants. Richten Sie sich beim Catering zudem nach den jeweiligen Jahreszeiten. Bei einer Winter-Hochzeit im Dezember passt ein Apfelstrudel eh besser als ein Erdbeer-Dessert als Nachspeise. Auch beim Essen ist Sparen möglich: Vermeiden Sie teure Speisen, wie Fisch, Meeresfrüchte oder Rind. Zudem können Sie die Auswahl der alkoholischen Getränke eingrenzen. Schnäpse oder andere harten Getränke können auch von den Gästen selbst bezahlt werden.

10. Bei der Musik sparen

Dennis JauernigMehr erfahren über “Dennis Jauernig”
Hochzeits -DJ's bringen die Tanzfläche zum beben - Foto: Dennis Jauernig

Sie kennen einen Freund, der gerne auflegt? Prima, dann fragen Sie diesen doch, ob er auf Ihrer Hochzeit für Musik sorgen würde. Aber Vorsicht: Nicht jeder Musikfan ist ein guter Hochzeits-DJ. Besprechen Sie vorab, welche Musik Sie sich wünschen. Dann kann eigentlich nichts schief gehen. Ansonsten ist ein professioneller DJ empfehlenswert, da er preiswerter ist als eine Live-Band. Wenn Sie unbedingt Live-Musik haben wollen, engagieren Sie die Band doch nur für einige Stunden und buchen für den Rest des Abends einen DJ. An DJ’s empfehlen wir Ihnen DJ Thommy aus Norderstedt, DJ Akki aus Halle oder für eine Hochzeit im Süden Deutschlands DJ Frankie.

Sie haben noch mehr Ideen, wie man Geld sparen kann? Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar gleich unter dem Artikel.

Schauen Sie sich außerdem unsere Tipps zum Thema Geld sparen auf der Hochzeitsreise an.

1. Foto: Marriage and money concept of high wedding cost via Shutterstock

Kontaktieren Sie Unternehmen, die in diesem Artikel erwähnt wurden:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Mehr Infos

Kommentare (1)

markus.saxert
25/05/2014

Zitat: “Sie kennen einen Freund, der gerne auflegt? Prima, dann fragen Sie diesen doch, ob er auf Ihrer Hochzeit für Musik sorgen würde”.

….und falls das dann “in die Hose geht” kann man ja im näcshten Jahr erneut heiraten….

PS. Wer so etwas schreibt hat, sollte im Vorfeld besser recherchieren, damit Hochzeitspaare keine Pleiten erleben.

Antwort

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos