10 Dinge, die Sie während der Hochzeitsvorbereitungen beachten sollten.

Vor der Hochzeit muss man so einiges planen - Foto: Eric Velado

Die Hochzeit soll der schönste Tag des Lebens werden. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es einiger Vorbereitungen und organisatorischer Fähigkeiten.
Beachten Sie die folgenden 10 Punkte, so wird Ihrer Traumhochzeit nichts mehr im Wege stehen!

1. Terminvereinbarung

 

Hochzeitsvorbereitungen - Foto: Eric Velado

Als erstes sollten Sie sich um einen Termin für Ihre Hochzeit kümmern. Möchten Sie an einem bestimmten Tag und einem für Sie besonderen Ort heiraten, ist es ratsam, dass Sie sich rechtzeitig um die Terminvereinbarung kümmern.

Die Termin für die Hochzeit  kann etwa 6 Monate vor dem angedachten Termin durchgeführt werden.

2. Einladungskarten

 

Vergessen Sie die Hochzeitseinladungen nicht - Foto: Eric Velado

Denken Sie daran, die Einladungskarten rechtzeitig zu versenden. Nur so können sich die Gäste Ihren großen Tag freihalten und Ihnen den Tag zu etwas ganz Besonderem machen.Einladungskarten sollten Sie direkt nach der Terminvereinbarung absenden.

3. Location / Dekoration

 

Eine Location für die Hochzeitsfeier muss auch organisiert werden - Foto: Eric Velado

Überlegen Sie sich ebenfalls früh genug, wo Sie Ihre Hochzeitsfeier ausrichten möchten. Reservieren Sie die Räumlichkeiten und besprechen Sie mit den Gastgebern Ihre Wünsche hinsichtlich Bestuhlung, Speisen und Getränken sowie der Dekoration. Unter Umständen können Sie auch selber mit dekorieren.

Kümmern Sie sich etwa 10 bis 12 Wochen vor der Hochzeit um Ihre Location. Handelt es sich um besonders beliebte Räumlichkeiten, planen Sie entsprechend mehr Zeit ein.

5. Speisen & Getränke


Für Speisen und Getränke muss auch gesorgt werden - Foto: Eric Velado

Besprechen Sie unter sich, welche Speisen Sie anbieten möchten. Sollen diese im Rahmen eines Buffets serviert werden oder als mehrgängiges Menü? Sind unter den Gästen Vegetarier, Allergiker oder sonstige zu beachtende Besonderheiten? Des Weiteren sollten Sie mit dem Gastwirt absprechen, welche Getränke serviert werden, bzw. für welche Getränke Sie die Kosten übernehmen. Vereinbaren Sie auch eine Pauschale für Essen & Getränke – das ist in den meisten Fällen günstiger als nach servierten Produkten zu berechnen.

Die genauen Pläne rund um das leibliche Wohl können Sie recht kurzfristig, etwa 2 bis 6 Wochen – abhängig von der Personenanzahl – besprechen.

6.Blumen

 

Blumen gehören für viel zu einer Hochzeit dazu. Kümmern Sie sich rechtzeitig um einen Floristen, der Ihnen nicht nur die Dekorationsblumen nach Ihren Wünschen gestaltet, sondern auch Ihren Brautstrauß sowie den Blumenanstecker für den Bräutigam.

Dem Floristen sollten Sie etwa 6 bis 10 Wochen Zeit für die Erstellung Ihrer Dekoration sowie der Brautblumen geben.

7.Ringe

Die Trauringe dürfen nicht fehlen - Foto: Eric Velado

Vergessen Sie nicht, sich schöne Ringe auszusuchen! Diese können Sie online bestellen oder bei einem Juwelier vor Ort auswählen.

Ringe können recht kurzfristig bestellt werden. Beachten Sie jedoch, dass bei Sonderanfertigungen oder Gravuren längere Lieferfristen entstehen können.

8. Brautkleid und Anzug für den Bräutigam

 

Ohne geht es nicht. Das Hochzeitskleid - Foto: Eric Velado

Die Kleidung für das Brautpaar ist sicherlich ein zweischneidiges Schwert. Während die meisten Frauen ihr Leben lang davon geträumt haben, endlich ihr Hochzeitskleid aussuchen zu dürfen, ruft die Vorstellung, einen Anzug finden zu müssen, bei den künftigen Ehemännern meist Stress hervor. Dennoch muss die passende Kleidung samt Schuhen, Accessoires und Schmuck gefunden werden.

Kümmern Sie sich etwa 10 Wochen vor dem Hochzeitstermin um Ihre Kleidung. Auch hier gilt: Sonderanfertigungen oder Änderungswünschen bedürfen einer längeren Lieferzeit!

9. Ablauf der Trauung und der Feier

 

Möchten Sie vor oder nach der Trauung einen Empfang geben, nachmittags zu Kaffee und Kuchen einladen oder bestimmte Rituale wie Baumstammsägen durchführen, planen Sie den Ablauf Ihres Hochzeitstages entsprechend, so dass Sie nicht enttäuscht werden. Beziehen Sie hierbei auf jeden Fall die Trauzeugen ein!

Der konkrete Ablauf der Feierlichkeiten sollte bis spätestens 14 Tage vor dem Termin abgeschlossen sein.

10. Hochzeitsreise

 

Ein schöner Abschluss der Hochzeitsfeier. Die Hochzeitsreise - Foto: Eric Velado

Vergessen Sie bei all den Vorbereitungen nicht die Buchung Ihrer Hochzeitsreise! Überlegen Sie sich ein schönes Ziel und buchen Sie!

Wird Ihnen jedoch die Planung zu stressig und Sie möchten sich einzig und alleine auf den schönsten Tag ihres Lebens freuen, beauftragen Sie doch einen Wedding Planner. Hier sind einige Vorschläge von Zankyou.

Destination Bride

Doreen Winking

Frank Matheé WH!TE

Sie planen Ihre Hochzeit? Erzählen Sie uns mehr in unserem Hochzeitsforum.